Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: 61-Jähriger sorgt für spektakulären Einsatz

Kaiserslautern (ots) - Ein 61-jähriger Mann hat am Samstagmorgen für einen Großeinsatz gesorgt und dabei deutsche und amerikanische Einsatzkräfte auf Trab gehalten - während des Vorfalls musste die A6 zwischen den Anschlussstellen KL-West und KL-Centrum in beide Richtungen voll gesperrt werden. Der aus dem Kreis Bad Dürkheim stammende Mann war gegen 8 Uhr mit seinem VW Polo im Einfahrtsbereich einer amerikanischen Liegenschaft im Bereich KL-Einsiedlerhof vorgefahren. Nach dem Aussteigen gab er gegenüber dem Sicherheitspersonal an, dass er einen Sprengkörper im Auto hätte. Als es zur Kontrolle kommen sollte, flüchtete der Mann mit seinem VW Polo. Die Sicherheitsbediensteten nahmen die Verfolgung auf und verständigten gleichzeitig die Polizei und die amerikanische Militärpolizei. Im Rahmen der anschließenden Verfolgungsfahrt fuhr der 61-Jährige auf die A6 in Richtung Mannheim. Im Baustellenbereich zwischen KL-West und KL-Centrum konnte er schließlich gestoppt werden. Dabei kam es zur Kollision mit einem Streifenwagen, an dem Totalschaden entstand - verletzt wurde zum Glück niemand. Anschließend erfolgte seine Festnahme. Nach dem Vorfall wurde die Autobahn in beide Richtungen gesperrt. Durch die Sperrung kam es in der Lauterer Innenstadt zu Behinderungen. Gegen 10.30 Uhr trafen die Delaborierer des Landeskriminalamtes am Fahrzeug des 61-Jährigen ein und konnten schnell Entwarnung geben: In dem Wagen befand sich kein Sprengkörper. Im Laufe des Vormittags wurde im Rahmen der Ermittlungen bekannt, dass der VW Polo bereits am Freitagabend gegen Mitternacht in die amerikanische Liegenschaft gefahren war, aber diese wieder verließ bevor er angehalten werden konnte. Aufgrund dieses Vorfalls waren die amerikanischen Sicherheitskräfte bereits sensibilisiert. Der offensichtlich geistig verwirrte 61-Jährige wurde nach seiner Gewahrsamnahme mit dem Ziel der Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik einer ärztlichen Behandlung zugeführt.

Wegen Aufräum- und Reparaturarbeiten ist die A6 zwischen KL-West und KL-Centrum noch bis etwa 13 Uhr in beide Richtungen gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: