POL-PPWP: Person durch Messerstich verletzt

Zweibrücken (ots) - Am Mittwoch, in den frühen Abendstunden, kam es zu Streitigkeiten unter zwei Zuwanderern, die in einer Unterkunft in Zweibrücken untergebracht sind. Die Streitigkeiten eskalierten in körperlichen Auseinandersetzungen. Ein 58-jähriger schlug auf einen 35-jährigen Mitbewohner ein und stach dann mit einem Messer zu. Lebensgefahr besteht bei dem Verletzten nicht. Beide Beteiligten mussten ärztlich behandelt werden. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Westpfalz führt die Ermittlungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: