Freiwillige Feuerwehr Werne

FW-WRN: Alarmübungen in Werner Grundschulen

Die zu rettenden Personen steigen in den Korb um und werden vom Angriffstrupp gesichert.

Werne (ots) - Werne | Samstag | 25.06.2016

Am gestrigen Freitag (24.06.2016) standen für zwei Werner Grundschulungen die Alarm- beziehungsweise Räumungsübungen auf dem Programm. Zweimal im Jahr müssen solche Übungen durchgeführt werden. Jeweils einmal muss die Feuerwehr dabei anwesend sein. In der Wiehagen- und der Wienbredeschule wurde der Alarm ausgelöst und kurze Zeit später stand jeweils die Feuerwehr mit einem Einsatzleitwagen, einem Löschgruppenfahrzeug und der Drehleiter bereit, um etwaig vermisste Personen zu "retten". Tatsächlich war in beiden Fällen noch Personen über die Drehleiter aus dem Gebäude zu holen, die von einem Angriffstrupp beim Umsteigen in den Korb unterstützt wurden.

Natürlich handelte es sich um ein Übungsszenario. Es wird aber immer darauf geachtet, dass die Kinder den Vorgang beobachten können, um im Falle eines Falles mit der Methode vertraut zu sein.

Die Übungen waren gegen 11:15 Uhr beendet und die freiwilligen Helfer des Löschzug 1 der Feuerwehr Werne konnten wieder ihren üblichen Tätigkeiten nachgehen. Insgesamt verliefen die Übungen sehr gut, lediglich über Kleinigkeiten wurde diskutiert, um sie zukünftig besser gestalten zu können.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Werne
Löschzugführer LZ Stadtmitte
Dr. Bodo Bernsdorf (Brandoberinspektor)
Telefon: 0170 8552625
E-Mail: bodo.bernsdorf@feuerwehr-werne.de
http://www.feuerwehr-werne.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Werne, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Freiwillige Feuerwehr Werne

Das könnte Sie auch interessieren: