Feuerwehr Plettenberg

FW-PL: Vorsitzender und Bürgermeisterkandidat der CDU als Hospitant zu Besuch in der Feuer- und Rettungswache in Plettenberg

Einsatz für den 1. RTW

Plettenberg (ots) - Adrian Viteritti hospitierte am heutigen Mittwoch in der hauptberuflichen Feuer- und Rettungswache am Wall. Ziel seines Besuches war es, sich über die Berufsbilder Feuerwehr und Rettungsdienst genauer zu informieren und den Arbeitsalltag einmal selbst mitzuerleben, da Viteritti Sicherheit in der Bevölkerung als sensibles Thema ansieht. Dabei ist Viteritti zumindest den älteren Kollegen der Wache kein Unbekannter. 1999 arbeitete er als Zivildienstleistender in Krankentransport und Rettungsdienst am Standort Plettenberg und so schwelgte man kurzweilig in Erinnerungen an diese Zeit. Zwischenzeitlich hat sich aber eine Menge in Organisation und Struktur der haupt- und ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte geändert. Die Abgabe eines Krankentransportwagens an den Märkischen Kreis, ein zusätzlicher Rettungswagen für die Notfallrettung, eine an die Aufgaben, aber auch bedingt durch gesetzliche Arbeitszeitregelung Erhöhung des Personalbestandes und Einsatzaufkommens in Rettungsdienst und Feuerwehr und vieles mehr haben sich zu Viterittis Zivildienstzeit verändert. Besonders bemerkenswert waren seiner Ansicht nach auch die gesetzlichen Anforderungen, sowie Prüfpflichten und deren Umsetzung in Feuerwehr- und Rettungsdienst und der Mehraufwand an Verwaltungstätigkeiten, weshalb in der Vergangenheit vier Stellen im Tagesdienst in der Feuer- und Rettungswache eingerichtet wurden. Alleinig durch den Schichtdienst mit einer im Brandschutzbedarfsplan der Stadt Plettenberg festgelegten Sollstärke für die Plettenberger Bevölkerung "rund um die Uhr" und die ständig gegenwärtige Unterbrechung durch Einsätze seien die Strukturen der hauptberuflichen Feuerwache nicht vergleichbar mit den Aufgaben einer Stadtverwaltung, stellte Viteritti fest. Darauf aufbauend wurde ihm deutlich, wie stark das Engagement der Feuerwehrkräfte über ihren normalen Dienst hinaus, egal ob haupt- oder ehrenamtlich, aber auch die Verzahnung zwischen beruflicher und ehrenamtlicher Feuerwehr als Gesamtpaket für die Sicherheit der Plettenberger Bürger geworden ist. Um sich auch im Einsatzdienst ein Bild von den Anforderungen der Arbeit in Rettungsdienst, Brandschutz und Technischer Hilfe machen zu können, fuhr Viteritti mit raus zu Einsätzen. Der stellvertretende Leiter der Feuer- und Rettungswache und die im Dienst befindlichen Mitarbeiter, standen Adrian Viteritti während seines Besuches mit Rat und Tat zur Seite und zeigten sich erfreut über sein Interesse an der Arbeit der Einsatzkräfte.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Plettenberg
Andreas Gritschke
Pressestelle
Feuer- und Rettungswache Plettenberg
Am Wall 9a
58840 Plettenberg
Telefon: 02391/923-410
Fax: 02391/9090-50
E-Mail: pressestelle@feuerwehr-plettenberg.de
http://www.feuerwehr-plettenberg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Plettenberg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Plettenberg

Das könnte Sie auch interessieren: