Feuerwehr Stolberg

FW-Stolberg: Verkehrsunfall mit Kleinbus und Ausgelöste Brandmeldeanlage in kurzer Folge

FW-Stolberg: Verkehrsunfall mit Kleinbus und Ausgelöste Brandmeldeanlage in kurzer Folge
Verkehrsunfall in Gressenich

Stolberg (ots) - Die Feuerwehr Stolberg wurde heute Morgen um 7.18 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Römerstraße im Ortsteil Gressenich alarmiert. Über Notruf wurde der Einsatzzentrale der Feuer- und Rettungswache Stolberg mitgeteilt, dass ein Kleinbus (Mercedes Sprinter) von der Straße abgekommen sei, eine Straßenlaterne touchiert habe und in den Graben gefahren sei. Besetzt war der Schulbus mit Fahrer und Beifahrerin.

Aufgrund der Notrufmeldung wurden die Kräfte der hauptamtlichen Wache, der Löschgruppe Gressenich und der Rettungsdienst alarmiert. Nach wenigen Minuten traf bereits die Löschgruppe Gressenich an der Unfallstelle ein. Ein Notarzt, der sich zufällig vor Ort befand, hatte bereits die Versorgung der Beifahrerin übernommen.

Der Fahrer blieb augenscheinlich unverletzt. Von der Feuerwehr wurde die weitere Versorgung der Patientin übernommen und die Gefahrenstelle gegen den fließenden Verkehr abgesichert. Mit leichten Verletzungen wurde die Patientin mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten blieb die Römerstraße gesperrt. Der Einsatz konnte nach rund 1,5 Stunden beendet werden.

Noch während der Einsatz in Gressenich lief, wurde die Feuerwehr um 8.10 Uhr über eine ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb an der Werther Straße informiert.

Hierzu rückte die hauptamtliche Wache mit dem Führungsdienst im Einsatzleitwagen, der Drehleiter und dem 2. Löschfahrzeug aus. Das Hilfeleistungslöschfahrzeug kam unmittelbar von der Einsatzstelle in Gressenich im Rendezvous-Verfahren nach Mausbach.

Nach Erkundung und Kontrolle durch die Einsatzkräfte der hauptamtlichen Wache konnte der Einsatz beendet werden.

Rückfragen bitte an:

Kupferstadt Stolberg (Rhld.)
Amt 37 - Brandschutz, Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz
Stabsstelle 37.P - Presse


Konrads
(Brandoberinspektor)

An der Kesselschmiede 10
52223 Stolberg (Rhld.)

Telefon: 02402 / 12751-3770
Mobil: 0175 966 0 119
Fax: 02402 / 12751-109

E-Mail: pressesprecher@feuerwehr-stolberg.de
www.feuerwehr-stolberg.de

Weitere Meldungen: Feuerwehr Stolberg

Das könnte Sie auch interessieren: