Feuerwehr Erkrath

FW-Erkrath: Chirurgischer Notfall mit Rettungshubschraubereinsatz

FW-Erkrath: Chirurgischer Notfall mit Rettungshubschraubereinsatz
Chirurgischer Notfall

Erkrath (ots) - Donnerstag, 14. Juli 2016, 11:32 Uhr, Eichendorffweg, Hochdahl

Ein Rettungswagen der Feuerwehr Erkrath wurde am heutigen Vormittag um 11:32 Uhr zu einem chirurgischen Notfall an den Eichendorffweg alarmiert. Der Leitstelle lagen zum Alarmierungszeitpunkt keine weiteren Informationen vor.

Vor Ort fand die Besatzung des Rettungswagens eine schwerstverletzte Person mit massiven Verletzungen im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses vor. Aufgrund des Verletzungsmusters alarmierte der Transportführer ein Hilfeleistungslöschfahrzeug zur Unterstützung der Patientenversorgung sowie einen Notarzt nach. Um einen schonenden und schnellen Transport in ein Krankenhaus mit Maximalversorgung zu gewährleisten, wurde weiterhin ein Rettungshubschrauber angefordert. Dieser landete auf dem benachbarten Schulhof der Grundschule an der Brechtstraße. Zur Lande- und Startsicherung wurde ein weiteres Hilfeleistungslöschfahrzeug zum Landeplatz des Hubschraubers entsandt.

Nach einer umfangreichen Erstversorgung des lebensbedrohlich verletzten Mannes wurde dieser mit dem Rettungshubschrauber zur Unfallklinik der Berufsgenossenschaft nach Duisburg-Wedau geflogen.

Der Sachverhalt zu den Umständen der Verletzung des Patienten kann der Pressemeldung der Kreispolizeibehörde Mettmann entnommen werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Erkrath
Guido Vogt
Telefon: 02104 / 3031 - 112
E-Mail: guido.vogt@feuerwehrerkrath.de
www.feuerwehrerkrath.de
www.facebook.de/feuerwehrerkrath

Original-Content von: Feuerwehr Erkrath, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Erkrath

Das könnte Sie auch interessieren: