Feuerwehr Iserlohn

FW-MK: Übung des Grundausbildungslehrganges

Foto: Pressestelle Feuerwehr

Iserlohn (ots) - Person durch abrutschenden Sand verschüttet

Glücklicherweise handelte es sich bei dieser Meldung nur um ein Übungsszenario für den Grundausbildungslehrgang der Berufsfeuerwehr Iserlohn. Im Rahmen der 18 monatigen Ausbildung zur Brandmeisterin, bzw. Brandmeister absolvierten die 16 Teilnehmer der Städte Iserlohn, Hemer, Menden, Schwerte, Ratingen, Minden und der Bundeswehr in der 19. und 20. Lehrgangswoche ein Ausbildungsmodul "technische Hilfeleistung". Neben dem Einsatz von hydraulischen Rettungsgeräten, die zum Retten von eingeklemmten Personen dienen, wurden die Auszubildenden mit anderen Hilfsmitteln vertraut gemacht. Insbesondere für die Einsatzlage "Verschüttete Person" hält die Feuerwehr Iserlohn das Tiefbauabstützsystem Karlsruher Ringe vor.

Um die genannte Einsatzlage üben zu können, stellten die Märkischen Stadtbetriebe Iserlohn/Hemer einen großen Sandberg zur Verfügung, der für die Einsatzkräfte eine ideale Übungslage darstellte.

Weiterhin wurden die Auszubildenden in beiden Wochen sehr praxisorientiert an Schrottfahrzeugen ausgebildet, um bei Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen fachgerecht helfen zu können. Für die Übungen stellte der Abschleppdienst Ganswind diverse Schrottfahrzeuge zur Verfügung, die durch die Brandmeisteranwärter mittels hydraulischer Rettungsgeräte zerlegt wurden.

Die örtlichen Abschleppunternehmer unterstützten die Feuerwehr Iserlohn seit Jahren bei der Aus- und Fortbildung, wodurch die Einsatzkräfte realistisch aus- und fortgebildet werden können.

Die Feuerwehr Iserlohn bedankt sich ausdrücklich für die Unterstützung!

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Iserlohn
Jenz Erl
Telefon: 02371 / 217 - 3702
E-Mail: pressestelle-feuerwehr@iserlohn.de
www.feuerwehr-iserlohn.de
www.facebook.de/Feuerwehr-Iserlohn

Original-Content von: Feuerwehr Iserlohn, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Iserlohn

Das könnte Sie auch interessieren: