Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

BPOLI-KA: Zeugenaufruf nach Körperverletzung in S-Bahn

Karlsruhe (ots) - Bereits am Samstag, den 18. Juni, kam es zu einer Körperverletzung in der S-Bahn 38338 zwischen den Haltepunkten Mannheim-Seckenheim und dem Hauptbahnhof Mannheim.

Ein 43-jähriger Beschuldigter schlug einem bisher namentlich unbekannten Reisenden unvermittelt mit der Faust in das Gesicht, nachdem dieser ihn aufforderte, das Rauchen in der S-Bahn zu unterlassen.

Nach Ankunft der S-Bahn im Hauptbahnhof Mannheim nahm die verständigte Bundespolizei den 43-Jährigen vorläufig fest und verbrachte ihn auf die Dienststelle. Der Geschädigte entfernte sich zwischenzeitlich, ohne dass die Personalien erhoben werden konnten.

Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Der Beschuldigte befindet sich in Untersuchungshaft, da er bereits am Vortag mehrfach straffällig geworden ist.

Der Geschädigte sowie Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0721-120 160 oder unter der kostenfreien Servicenummer der Bundespolizei unter 0800-6 888 000 zu melden. Hinweise per Email können unter bpoli.karlsruhe@polizei.bund.de mitgeteilt werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Carolin Bartelt
Telefon: 0721 12016 - 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de
www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: