BPOLI S: Taschendieb nach kurzer Flucht festgenommen

Stuttgart (ots) - Ein mutmaßlicher Taschendieb ging der Bundespolizei am gestrigen Dienstagabend (16.02.2016) gegen 20:00 Uhr am Hauptbahnhof Stuttgart ins Netz. Der 32-Jährige hatte zuvor in einem EuroCity-Zug zwischen Ulm und Stuttgart den Tablet-Computer im Wert von 600,-EUR eines 38-Jährigen aus dessen Rucksack entwendet, als dieser gerade die Toilette aufsuchte. Zwei Zugbegleiter hatten dies beobachtet, stellten den mutmaßlichen Dieb noch im Zug und konnten ihm das Stehlgut wieder abnehmen. Am Hauptbahnhof Stuttgart versuchte der 32-Jährige über mehrere Gleise zu fliehen, konnte jedoch von alarmierten Bundespolizisten überwältigt und festgenommen werden. Er war mit über 2,3 Promille alkoholisiert und verhielt sich sehr aggressiv. Der nigerianische Asylbewerber, der bereits am vergangenen Sonntag in Ulm im Rahmen eines Taschendiebstahls auf frischer Tat festgenommen werden konnte (siehe hierzu Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Stuttgart vom 15.02.2016), wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Stuttgart nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Jonas Große
Telefon: 0711 / 55049 - 107
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: