FW-MH: Paralelleinsätze am späten Dienstagabend bei der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Gegen 21:30 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr durch besorgte Anwohner der Duisburger Straße informiert, dass auf der Baustelle im Bereich der neuen Hochschule Ruhr West, ein akustischer Räumungsalarm laut zu hören war. Daraufhin rückte der Löschzug der Feuerwache Broich aus. Vor Ort war schon von weitem die Lautsprecherdurchsage zu hören. Nach Erkundung und Begehung eines Gebäudes konnte die Lautsprechanlage von der Feuerwehr abgeschaltet werden. Vermutlich handelt es sich hierbei um einen technischen Defekt. Die Einsatzstelle wurde dem Wachdienst übergeben. Während des laufenden Einsatzes wurde um 21:50 Uhr ein Zimmerbrand auf dem Lönsweg in Broich gemeldet. Bereits während der Anfahrt des alarmierten Löschzuges der Feuerwache Heißen und des Einsatzleitfahrzeuges hatte der Bewohner der Leitstelle mitgeteilt, dass er den Brand eines Durchlauferhitzers mit einem Feuerlöscher gelöscht hat. Vor Ort wurde durch die eintreffende Feuerwehr lediglich eine leichte Verauchung im ersten Obergeschoss eines Einfamilienhauses festgestellt. Diese wurde durch öffnen der Fenster und Querlüftung beseitigt. Die zwei Bewohner wurden durch den anwesenden Rettungsdienst versorgt. Ein Bewohner wurde aufgrund einer Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Marienhospital gefahren. Dem mittlerweile eingetroffenen Monteur einer Sanitärfachfirma wurde die Einsatzstelle übergeben.(CLe)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Mülheim an der Ruhr
Telefon: 0208-455 92
E-Mail: feuerwehr-leitstelle@muelheim-ruhr.de
http://www.feuerwehr-muelheim.de

Weitere Meldungen: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr

Das könnte Sie auch interessieren: