Feuerwehr Mönchengladbach

FW-MG: Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung

FW-MG: Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung
FW MG

Mönchengladbach-Odenkirchen,15.05.2017, 18:45 Uhr, Mülgaustr. (ots) - Im Einsatz waren Kräfte der Feuer- und Rettungswachen III und II der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Einheit Odenkirchen, der Rettungsdienst sowie der Führungsdienst mit insgesamt 35 Einsatzkräften

Um 18:45 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand in einem Wohn- und Geschäftshaus mit zwölf Wohneinheiten an der Mülgaustraße in Odenkirchen alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drang Brandrauch aus dem straßenseitigen Hauseingang. Eine sehr starke Rauchentwicklung zeigte sich auch aus den Kellerfenstern auf der Gebäuderückseite. Mehrere Bewohner des Hauses hatten sich bereits ins Freie in Sicherheit begeben, drei erwachsene Personen machten sich an den Fenstern bemerkbar. Ob und wie viele weitere Personen sich noch im Gebäude aufhielten, war zunächst unklar. Mit Hilfe der Drehleiter wurde aus dem 1. Obergeschoss eine junge Mutter mit ihrem Kleinkind und aus dem 2. Obergeschoss ein Mann über einen Rettungskorb unverletzt gerettet. Ein weiterer Mann, dessen Wohnung rauchfrei geblieben war, konnte in seinen Räumen verbleiben. Zeitgleich ging ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung in den Keller vor. Eine starke Hitzeentwicklung erschwerte es den Einsatzkräften, den Brand, der sich in zwei Kellerräumen ausgebreitet hatte, zu erreichen. Das Feuer wurde aber schnell unter Kontrolle gebracht und die Rauchentwicklung ließ sofort nach. Dennoch gestaltete sich die Entrauchung des Gebäudes mittels eines Hochleistungslüfters als sehr langwierig. In den drei Obergeschossen wurden alle Wohnungen von weiteren Trupps kontrolliert, teilweise mussten sich die Kollegen den Zugang mittels Türöffnungswerkzeug verschaffen.

Zwei Personen, die das Haus eigenständig über den verrauchten Treppenraum verlassen hatten, wurden vom Rettungsdienst betreut. Ein Mann wurde daraufhin zur weitergehenden Untersuchung vorsorglich in ein Krankenhaus transportiert.

Nach gut zweistündigem Einsatz wurde die Einsatzstelle zwecks weiterer Ermittlung der Schadensursache und - höhe an die Polizei übergegeben. Die Mülgaustraße war im betroffenen Bereich während des gesamten Einsatzes für den Verkehr gesperrt.

Einsatzleiter: Brandamtsrat Willy Wirtz

Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 - Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114
Pressebetreuung: 02166/9786535
E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de
http://www.feuerwehr-mg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: