Feuerwehr Düsseldorf

FW-D: Person unter Straßenbahn Düsseldorf-Samstag, 23 Juli 2016, 15.09 Uhr, Haltestelle Mörsenbroicher Weg 200 (Rather Broich in Höhe 155)

Düsseldorf (ots) - Gegen 15:09 Uhr meldete die Leitstelle der Rheinbahn eine Person unter Straßenbahn "Haltestelle Mörsenbroicher Weg 200".

Aufgrund der Meldung, entsendete der Leitstellendisponent der Berufsfeuerwehr die hierfür vorgesehene Einsatzmittelkette u.a. auch den Rüstzug der Wache Umweltschutz von der Posener Str.

Als die zuständige Feuerwache Münsterstr. an der Einsatzstelle eintraf, stellten die Einsatzkräfte fest, dass die Person nicht unter der Straßenbahn eingeklemmt war und bereits vom Rettungsdienst versorgt wurde.

Zwei Notärzte und das Rettungsdienstpersonal kämpften vergeblich um das Leben der Schwerverletzten (Polytrauma) männlichen Person (ca. 55-65 Jahre alt). Der in der Zwischenzeit in Höhe der Jet-Tankstelle (Rather Broich) gelandete Rettungshubschrauber Christoph 9 mit einem weiteren Notarzt brauchte nicht mehr eingreifen. Die Notärzte stellten den Tod der Person fest.

Der Fahrer der Straßenbahn erlitt einen Schock und wurde von einem Rettungswagen ins Augusta-Krankenhaus transportiert. Ein Passant der in der Haltestelle auf die Straßenbahn wartete, wurde ambulant vom Rettungsdienst versorgt und konnte unter Begleitung von Angehörigen den Heimweg antreten.

Die Einsatzstelle wurde anschließend der Polizei übergeben.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Düsseldorf
Pressedienst Feuerwehr Düsseldorf
Telefon: 0211.8920180
E-Mail: feuerwehr@duesseldorf.de
http://www.feuerwehr-duesseldorf.de

Original-Content von: Feuerwehr Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: