Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Weiterer Verkehrsunfall auf der L 317

Reutlingen (ots) - Tübingen (TÜ): Beim Überholen verunglückt

Fast zeitgleich zu dem tödlichen Verkehrsunfall auf der L 371 zwischen Hirschau und Tübingen (Pressebericht vom 05.09.2016/15.40 Uhr) hat sich am Montag, kurz nach 11.30 Uhr, unabhängig hiervon auf demselben Streckenabschnitt der L 371 in wenigen hundert Metern Entfernung weiter in Richtung Tübingen gesehen ein weiterer Verkehrsunfall ereignet. Hinter zwei mit eingeschalteter Warnblinkanlage langsam fahrenden Fahrzeugen hatte sich in Fahrtrichtung Hirschau eine Kolonne gebildet. Einem Opel Corsa einer 26-Jährigen aus Tübingen folgte ein 49-Jähriger aus dem Landkreis Biberach mit einem Sattelzug. Dieser setzte trotz Überholverbots zum Überholen an. Als er sich auf der Gegenfahrbahn bereits auf Höhe des Opel-Hecks befand, entschloss sich die 26-Jährige ebenfalls zum Überholen und scherte plötzlich aus. Sie kollidierte mit der Sattelzugmaschine, wurde vor dieser hergeschoben und kam schließlich schleudernd nach links von der Fahrbahn ab, wo der Corsa mit dem Heck gegen einen Baum prallte. Die junge Frau erlitt zum Glück nur leichte Verletzungen, die anschließend in einer Klinik ambulant behandelt wurden. Während die Sattelzugmaschine fahrbereit blieb, musste der Corsa abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt mehrere tausend Euro, wobei am Fahrzeug der Unfallverursacherin wirtschaftlicher Totalschaden entstand. (ak)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: