Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Zahlreiche Einbrüche; Arbeitsunfall; Verletzte bei Auffahrunfall

Reutlingen (ots) - Ins Heck gekracht - zwei Leichtverletzte

Ziemlich heftig ist ein 27-jähriger Reutlinger mit seinem Toyota Yaris einem vorausfahrenden Smart Fortwo ins Heck gekracht. Der Reutlinger war am Montag, gegen 12.40 Uhr, auf der Straße am Südbahnhof unterwegs. Zu spät erkannte er, dass ein vorausfahrender Smart Fortwo an der Kreuzung zur Marktstraße an der roten Ampel bremsen musste. Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, wurden der 25-jährige Fahrer des Smart und sein 57-jähriger Beifahrer leicht verletzt. Sie wurden durch den Rettungsdienst vor Ort behandelt. Der Toyota des Reutlingers war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf insgesamt ca. 8000 Euro geschätzt. (cw)

Hohenstein-Ödenwaldstetten (RT): Einbruch in Gaststätte (Zeugenaufruf)

Zu einem Einbruch ist es in der Nacht zum Montag in einen Hotelbetrieb in der Straße Im Dorf gekommen. Die unbekannten Einbrecher versuchten zunächst im Zeitraum zwischen Mitternacht und 5 Uhr eine Holztür vom Biergarten zur Rezeption aufzuhebeln, was nicht gelang. Dann begaben sie sich zu einem Seiteneingang des Hotels und hebelten dort eine Aluminiumtür auf. Nach Aufbrechen einer weiteren Tür gelangten sie in den Gastronomiebereich und durchstöberten hier diverse Schränke und Schubladen. Im Anschluss wurden die Büroräumlichkeiten betreten und auch hier Behältnisse vermutlich nach Bargeld durchsucht. Eine Geldkassette wurde aufgebrochen und ein auf dem Fußboden verschraubter kleinerer Tresor aus der Verankerung gerissen und mitgenommen. Darin befanden sich die Tageseinnahmen, Bedienungsgeldbeutel und Wechselgeld in noch nicht bekannter Höhe. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich nach ersten Erkenntnissen auf vermutlich über 1.500 Euro. Hinweise nimmt der Polizeiposten Alb, Tel. 07129/932660, entgegen. (jh)

Kirchheim (ES): Einbruch in Wohnhaus (Zeugenaufruf)

Am Sonntagmorgen ist ein noch unbekannter Dieb über ein offenes Fenster in ein Reiheneckhaus in der Senefelder Straße eingestiegen. Der Täter schob den heruntergelassenen Rollladen im Erdgeschoss hoch und stieg ins Wohnzimmer ein. Dann betrat er das Schlafzimmer des Geschädigten, der gerade auf dem Bett saß. Der Eindringling deutete dem 80-Jährigen durch eine Geste an, sich ruhig zu verhalten und auf dem Bett sitzen zu bleiben. Dann schnappte er sich den Laptop des Geschädigten und kletterte wieder über das Einstiegsfenster aus. Er flüchtete anschließend in Richtung Henriettenstraße. Der Täter soll etwa 185 cm groß, schlank und von nordafrikanischer Herkunft gewesen sein. Er war hell bekleidet. Sachdienliche Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen nimmt die Polizei Kirchheim, Tel. 07021/501-0, entgegen. (jh)

Denkendorf (ES): Einbruch in Baustellencontainer

Über das vergangene Wochenende wurden von der Tunnelbaustelle im Gebiet Hoher Rain hochwertige Geräte entwendet. Die Tat dürfte zwischen Samstag, 12 Uhr, und Montagmorgen verübt worden sein. Mit einem außen deponierten Schlüssel drang der Täter in einen Baucontainer ein und stahl daraus einen Hilti-Borhammer und ein Nivelliergerät. An einem etwa 50 Metern entfernt stehenden Container schlug der Dieb eine Seitenscheibe ein und entriegelte das Fenster. So konnte er einsteigen. Aus diesem Container fehlt jetzt eine Labor-Tischrüttelplatte im Wert von rund 800 Euro. Insgesamt beläuft sich der Wert des Diebesgutes auf über 2.000 Euro. (jh)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Einbrecher im Rathaus

In das Echterdinger Rathaus ist über das vergangene Wochenende eingebrochen worden. Der noch unbekannte Täter brach im Zeitraum zwischen Freitag, 10 Uhr, und Montag, 7 Uhr, ein Fenster im Erdgeschoss des Gebäudes am Ostflügel auf und gelangte so einen Büroraum. Hier wurden Schränke und Schubladen durchsucht und nach bisherigen Erkenntnissen nichts entwendet. Anschließend brach der Eindringling noch die Türe ins Treppenhaus auf. Weitere Räume wurden nicht angegangen. Über das Einstiegsfenster verließ der Eindringling wieder die Örtlichkeit. Zurück blieb ein Schaden von etwa 1.000 Euro. (jh)

Tübingen (TÜ): Arbeiter stürzt vom Dach und verletzt sich schwer

Bei Reinigungsarbeiten an einer Solaranlage auf dem Dach einer Reithalle in der Waldhäuser Straße ist am Montagmorgen, kurz vor 10 Uhr, ein Arbeiter abgestürzt und schwer verletzt worden. Der 24-Jährige aus Villingen-Schwenningen war zusammen mit einem weiteren Arbeiter auf dem leicht ansteigenden Flachdach beschäftigt. In der Mitte des Flachdaches ist ein 4 x 35 Meter großer Lichthof ausgespart, der nur mit gewellten Plastikplatten abgedeckt war. Der spätere Verletzte stand mit dem Rücken zum Lichthof. Sein Mitarbeiter machte den 24-Jährigen noch darauf aufmerksam, dass hinter ihm die Plastikplatten des Lichthofes kommen und diese ihn nicht tragen können. Im Verlauf der Reinigungsarbeiten bewegte sich der Geschädigte doch unbewusst rückwärts und stürzte über sieben Meter in die Tiefe auf den Sandboden der Reithalle. Nach notärztlicher Versorgung wurde der sehr schwer verletzte Arbeiter in eine Tübinger Klinik eingeliefert. Der Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Reutlingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach den bisherigen Ermittlungen waren die Arbeiter nicht gesichert und hatten auch keine Sicherungsgerätschaften auf der Baustelle. Die Arbeiten wurden vorläufig eingestellt. (jh)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Chriastian Wörner (cw), Tel. 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: