Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Zahlreiche Mängel bei Kontrollen; Pkw verliert Wohnanhänger; Unfälle; Einbruch in Sportheim; Von Wespe abgelenkt und Unfall

Reutlingen (ots) - Nürtingen (ES): Kind rennt auf die Fahrbahn vor Auto

Zum Glück schnell reagiert hat eine 53-jährige Autofahrerin, als sie am Montagmittag, gegen 12.25 Uhr, mit ihrem VW Golf auf der Neuffener Straße unterwegs war. An einer rot zeigenden Ampel auf Höhe Gebäude Nr. 13 stand eine Mutter mit ihrem dreijährigen Mädchen. In einer Hand hielt sie das Kind und mit der anderen forderte sie das Grünlicht an. Plötzlich sprang das Kind auf die Fahrbahn. Die Autofahrerin sah es gerade noch rechtzeitig und konnte bis zum Stillstand abbremsen. Das Mädchen stürzte vor das Auto und rappelte sich sofort wieder auf. Ob es zu einer Berührung zwischen Pkw und Kind kam, ist nicht sicher. Vorsichtshalber wurde es zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. (jh)

Frickenhausen (ES): Wohnwagen machte sich selbstständig

Seinen Wohnwagen hat am Montagmorgen ein 76 Jahre alter Subarufahrer in der Hauptstraße verloren. Der Altbacher war gegen 11 Uhr in Richtung Linsenhofen unterwegs. Kurz vor der Einmündung Hörnlestraße musste er abbremsen und dabei löste sich aus noch nicht bekannten Gründen die Anhängerkupplung vom Pkw. Der Wohnwagen überholte plötzlich den Pkw rechts, fuhr selbstständig und führerlos auf den Gehweg und stieß gegen die Gartenmauer eines dortigen Gebäudes. Von der Mauer wurde er wieder auf die Straße abgewiesen und kam auf der Fahrbahn zum Endstand. Personen wurden hierbei nicht gefährdet. Lediglich am Wohnwagen entstand ein Schaden in noch nicht bekannter Höhe. Der beschädigte Wohnanhänger musste vom Abschleppdienst geborgen werden. (jh)

Landkreis Esslingen: Zahlreiche Beanstandungen wegen technischer Mängel

Beamtinnen und Beamte des Verkehrskommissariats Esslingen haben in der vergangenen Woche im Landkreis Esslingen verschiedene Kontrollen mit dem Schwerpunkt Fahrzeugtechnik durchgeführt. Kontrolliert wurden insgesamt 107 Fahrzeuge, wobei Pkw, Lkw und Sattelzüge, Kleinkrafträder und Motorräder gezielt auf technische Mängel und technische Veränderungen hin überprüft wurden. Über die Hälfte der Fahrzeuge, nämlich 58 mussten beanstandet werden. Bei 13 Fahrzeugen waren die festgestellten Mängel derart gravierend, dass sie von einem Sachverständigen begutachtet werden mussten, der zwölf dieser Fahrzeuge als verkehrsunsicher einstufte, weshalb die Beamten sie an Ort und Stelle aus dem Verkehr zogen. Darunter befand sich beispielsweise ein polnischer Pkw, dem auf dem Prüfstand eine Bremsleitung platzte, worauf die Bremse sofort komplett ausfiel. Bei einem italienischen Lkw war die Lenkung derart ausgeschlagen, dass deren Ausfall unmittelbar drohte. Drei Pkw waren in einem solchen schrottreifen Zustand, dass die für eine Wiederherstellung der Verkehrstauglichkeit erforderlichen Reparaturen den Zeitwert der betagten Fahrzeuge bei Weitem überstiegen. Diese wurden von den Fahrzeughaltern gleich der Verschrottung zugeführt. Ein Opel war von seinem Besitzer dermaßen getunt worden, dass keine ausreichende Bodenfreiheit mehr herrschte. Weitere 23 Fahrzeuglenker wurden wegen sonstiger, erheblicher Mängel zur Anzeige gebracht. Insgesamt wurden 50 Mängelberichte erstellt. Neben den technischen Mängeln wurden bei der Kontrollaktion zusätzlich 15 Gurtverstöße, mehrere Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten sowie die Ladungssicherungspflicht aufgedeckt und entsprechend geahndet. (ak)

Tübingen (TÜ): Radlerin angefahren und geflüchtet (Zeugenaufruf)

Einen unfallflüchtigen Fahrer eines Kleintransporters, der am Montagmorgen, um 6.20 Uhr, in der Friedrichstraße auf Höhe der Steinlachbrücke eine Radfahrerin angefahren hat, sucht die Verkehrspolizei Tübingen. Die 61-jährige Radfahrerin aus Tübingen fuhr auf dem rechten Radfahrerschutzstreifen ordnungsgemäß in Richtung Stadtmitte. Der Fahrer eines grünen Klein-Lkw mit Anhänger war auf dem beengten Geradeausstreifen in dieselbe Richtung unterwegs und überholte die Radfahrerin, ohne den erforderlichen, seitlichen Sicherheitsabstand einzuhalten. Er touchierte mit dem Anhänger das Fahrrad der 61-Jährigen, die daraufhin zu Fall kam. Die Frau, die keinen Helm getragen hatte, wurde mit einer leichten Kopfverletzung, Schürfungen und Prellungen zur weiteren Untersuchung vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Der Unfallverursacher fuhr weiter. Sein grünes Fahrzeug mit Pritsche und Anhänger ähnelte Zeugenangaben zufolge einem Baustellenfahrzeug. Der Anhänger hatte eine Heppenheimer Zulassung (HP-). Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder andere sachdienliche Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07071/972-8660 bei der Polizei zu melden. (ak)

Ofterdingen (TÜ): Unfallflüchtiger Transporter gesucht (Zeugenaufruf)

Nach einer Verkehrsunfallflucht in der Bachsatzstraße sucht die Polizei Mössingen den Fahrer eines blaulackierten Transporters. Der noch unbekannte Fahrzeuglenker war im Zeitraum zwischen Sonntag, 20 Uhr, und Montag, 6.30 Uhr, auf der Bachsatzstraße in Fahrtrichtung Aspergstraße (L 385) unterwegs. Etwa 100 Meter vor der Aspergstraße kam der Fahrer aus noch unbekannten Gründen nach links von der Fahrbahn ab und streifte mit der linken Fahrzeugseite in einer Höhe von über 200 cm das Eck einer Scheunenüberdachung. Dabei entstand ein geschätzter Schaden von rund 2.000 Euro. Anschließend lenkte er sein Fahrzeug nach rechts über die Bachsatzstraße auf den dortigen Gehweg und streifte noch das Heck eines Citroen Berlingo. Dieser stand auf einem Parkplatz vor Gebäude Nr. 27. Ohne sich um den auch hier angerichteten Schaden in Höhe von etwa 2.500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei Mössingen sucht nun unter Tel. 07473/9521-0 Zeugen, die Hinweise zu dem flüchtigen Klein-Lkw oder Transporter mit blauer Lackierung geben können. Das verursachende Fahrzeug dürfte oben links und auch rechtsseitig beschädigt sein. (jh)

Rottenburg (TÜ): Einbrecher erbeuten Alkohol und Süßigkeiten (Zeugenaufruf)

In der Nacht von Sonntag auf Montag ist in das Seebronner Sportheim in der Sontheimer Straße eingebrochen worden. Die noch unbekannten Täter beschädigten im Zeitraum zwischen 23.30 Uhr und 9.30 Uhr zunächst zwei an der Gebäuderückseite angebrachte Leuchtkörper. Im Anschluss hebelten sie die im Untergeschoss befindliche Zugangstür auf und durchsuchten hier die Räume nach Stehlenswertem. Auch die Türen zum Vorratsraum und in den Flur zum Erdgeschoss wurden gewaltsam aufgehebelt. Aus dem Lagerraum fehlen jetzt zahlreiche alkoholische Getränke sowie diverse Süßigkeiten. Die Einbrecher begaben sich ins Erdgeschoss und durchstöberten nach Aufbrechen weiterer Türen Schränke und Schubladen im Gastraum und in einem Büro. In Bereich der Theke fanden sie weitere Flaschen mit alkoholischen Getränken, die sie ebenfalls mitnahmen. Bargeld war keines im Sportheim gelagert. Der Wert der erbeuteten Gegenstände dürfte sich auf rund 500 Euro belaufen. Ebenso hoch wird auch der angerichtete Sachschaden geschätzt. Der Polizeiposten Ergenzingen hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter Tel. 07457/93801-0 entgegen. (jh)

Tübingen (TÜ): Durch Wespe abgelenkt

Weil er eine Wespe aus dem T-Shirt entfernen wollte, hat ein 21-jähriger Toyotafahrer am Montagnachmittag, kurz nach 14 Uhr, in der Keplerstraße einen Auffahrunfall verursacht. Der Esslinger fuhr auf die Kreuzung mit der Wilhelmstraße zu. Kurz davor hielt ein vor ihm fahrender 27-jähriger Reutlinger mit seinem Mercedes an. Dies bemerkte der Esslinger nicht, da er mit der Wespe beschäftigt war und fuhr mit großer Wucht ins Heck des Daimlers. Beide Autos waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden wird mit 10.000 Euro beziffert. (jh)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101

Josef Hönes (jh), tel. 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: