Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Schwerer Verkehrsunfall, Einbrecher festgenommen, Autos beschädigt, Widersprüchliche Angaben zur Ampelschaltung

Reutlingen (ots) - Hohenstein (RT): Schwerer Verkehrsunfall

Ein schwerer Verkehrsunfall mit fünf Verletzten hat sich am Montagvormittag beim Ortsteil Bernloch ereignet. Kurz nach elf Uhr bog eine 28-jährige Renault Twingolenkerin von der L 248 nach links auf die B 312 ab. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt eines 33-jährigen VW Sharanfahrers, der keine Möglichkeit hatte, die Kollision zu verhindern. Der Aufprall war so heftig, dass alle drei Insassen im Fahrzeug der Unfallverursacherin schwer verletzt wurden, neben der Fahrerin ihre neunjährige Tochter und die Oma des Kindes. Der VW Fahrer und seine Beifahrerin erlitten ebenfalls so schwere Verletzungen, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Zur Versorgung und zum Transport der Verletzten war der Rettungsdienst mit einem Großaufgebot von einem Hubschrauber, fünf Rettungswagen und einem Notarztwagen im Einsatz. Der Pkw des Mannes wurde durch den Zusammenstoß abgewiesen und kam von der Fahrbahn ab. Hierdurch wurde ein Verkehrszeichen beschädigt und die Ölwanne aufgerissen. Zum Abtragen des Erdreichs war die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen und 15 Mann sowie Mitarbeiter des Landratsamtes vor Ort. Während der Unfallaufnahme musste die B 312 voll gesperrt werden. Der Schaden beträgt etwa 23.000 Euro. (ms)

Ostfildern (ES): Wer hatte "Grün"

Zeugen zu einem Verkehrsunfall am Montagmorgen bei Scharnhausen sucht das Polizeirevier Filderstadt unter Telefon 0711/7091-3, da die beiden Beteiligten angaben, bei "Grün" über die Ampel gefahren zu sein. Ein 19-jähriger Mercedeslenker befuhr gegen 7.45 Uhr die Niemöllerstraße von Nellingen herkommend und wollte nach links in Richtung Scharnhausen abbiegen. Hierbei kam es zur Kollision mit dem entgegenkommenden 3er BMW einer gleichaltrigen Frau, die vom Scharnhauser Park in Richtung Nellingen unterwegs war. Es entstand ein Schaden in Höhe von über 3.000 Euro. Das Auto des Mannes musste abgeschleppt werden. (ms)

Tübingen (TÜ): Einbrecher flüchteten vor Festnahme aufs Dach

Noch rechtzeitig auf frischer Tat angetroffen worden sind zwei Einbrecher, die am Sonntag, gegen Mitternacht, in eine Firma in der Eisenbahnstraße einbrachen und einen Tresor aufhebeln wollten. Die beiden 27 und 28 Jahre alte Männer hatten sich durch ein aufgehebeltes Fensters Zugang zu den Firmenräumen verschafft, woraufhin ein Einbruchsalarm gemeldet worden wart. Mehrere Streifen fuhren zum Objekt und umstellten das Gebäude, sodass die beiden Täter nicht mehr rechtzeitig flüchten konnten. Die Räumlichkeiten wurden im Anschluss zunächst ohne Erfolg durchsucht. Bei einer erneuten Überprüfung mit Polizeihunden konnte ein nicht verriegeltes Dachfenster festgestellt werden. Wie sich herausstellte, hatten sich die Eindringlinge aufs Dach verzogen und dort versteckt. Sie ließen sich ohne Gegenwehr festnehmen. Diebesgut hatten sie keines dabei, jedoch ihr gesamtes Einbruchsequipment. Im Büro waren bereits mehrere Schränke und Schubladen durchwühlt und der Tresor angegangen aber noch ungeöffnet. Auch zwei Türen waren gewaltsam aufgebrochen. Der angerichtete Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wurden die Beiden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Polizei prüft jetzt, ob die Beschuldigten noch für weitere Einbrüche in Frage kommen. (jh)

Gomaringen (TÜ): Fahrzeuge beschädigt

Fünf Fahrzeuge sind in der Zeit von Sonntagabend 20.30 Uhr bis Montagmorgen 7.30 Uhr auf dem Gelände eines Autohauses in der Hechinger Straße beschädigt worden. Ein bislang unbekannter Täter schlug an vier Pkw die Spiegel ab und an einem Auto wurde mit einem Stein die Frontscheibe beschädigt. Der Schaden wird auf 2.500 Euro geschätzt. (ms)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: