Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Mehrere Verkehrsunfälle mit Verletzten und Sachschaden, Brand einer Scheune, Einbruch in Blumenladen

Reutlingen (ots) - Mit voller Wucht gegen parkendes Auto gefahren

Am Freitag hat eine 49-Jährige in den Morgenstunden gegen 8.30 Uhr durch Unachtsamkeit in der Brühlstraße hohen Sachschaden an drei Fahrzeugen verursacht. Die Ford-Lenkerin war einen Moment nicht aufmerksam und fuhr infolge dessen gegen einen am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß parkenden Peugeot. Dies geschah mit einer solchen Wucht, dass der Peugeot auf einen davor geparkten BMW aufgeschoben wurde. Die Beschädigungen an den drei unfallbeteiligten Fahrzeugen waren so gravierend, dass diese nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Der entstandene Schaden wird auf 15.000 Euro geschätzt. (nw)

Bad Urach (RT): Zigarettenkippe verursacht Scheunenbrand

Bei einem Brand in einer großen Scheune auf der Uracher Bleiche sind am Freitag um die Mittagszeit etwa zehntausend Euro Sachschaden entstanden. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Scheune gehört zum landwirtschaftlichen Betrieb einer Fördereinrichtung für geistig benachteiligte Menschen. Beim Eintreffen der Rettungskräfte drang dunkler Rauch auf der gesamten Länge unter dem Dach und den Dachaufbauten des etwa fünfzig Meter langen Gebäudes hervor. Ein Brand wütete in dem unter dem Dach gelagerten Heu und Stroh. Durch eine schnelle Brandbekämpfung wurde ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude verhindert. Die gesamte Etage des mehrstöckigen Gebäudes wurde erheblich durch Rauchgasniederschlag in Mitleidenschaft gezogen. Zerstört wurden vor allem die in der Scheune eingelagerten Erzeugnisse wie Kartoffeln, Heu und Stroh. Die im Erdgeschoß befindlichen Stallungen mit wenigen Rindern waren nicht betroffen. Die Polizei fand heraus, dass drei Jugendliche im Alter von 16 Jahren für den Brand verantwortlich sind. Diese verrichten in der Einrichtung gerichtlich auferlegte Sozialstunden. In der Mittagspause rauchten die Drei vor dem geöffneten Scheunentor Zigaretten. Während der Erste seine Kippe nach vorne in den Hofraum wegschnippte, schnippten die anderen beiden Jugendlichen ihre glimmenden Kippen gedankenverloren nach hinten. Erst nach einiger Zeit bemerkten die Drei Brandgeruch und Rauch aus der Scheune hinter ihnen. Als Flammen aufschlugen, versuchten die Jugendlichen erfolglos zu löschen, bis einer der Dreien gegen 12.14 Uhr einen Hofmitarbeiter alarmierte. Die Polizei ermittelt gegen zwei Jugendliche wegen fahrlässig verursachter Brandstiftung. (sh)

Erkenbrechtsweiler (ES): In Blumenladen eingebrochen

In einen Blumenladen mit Postagentur in der Silcherstraße ist in der Nacht zum Freitag eingebrochen worden. Ein bislang unbekannter Täter öffnete mit brachialer Gewalt die Eingangstür. Der Unbekannte nahm Brief- und Paketwertzeichen im Wert von mehreren Hundert Euro mit. Durch die massive Gewaltanwendung entstand ein Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Es wird ein Tatzusammenhang mit dem Einbruch, ebenfalls in der Nacht zum Freitag, in eine Bäckerei in Frickenhausen-Linsenhofen (siehe Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Reutlingen vom 29.05.2015, 11.40 Uhr) vermutet. In beiden Geschäften befindet sich eine Postagentur und es wurde nach demselben Modus Operandi vorgegangen. (ms)

Kirchheim (ES): Radfahrer übersehen

Mittelschwere Verletzungen hat ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Freitagmorgen in Kirchheim erlitten. Eine 49-jährige Pkw-Lenkerin bog kurz nach neun Uhr von der Plochinger Straße nach links in die Wollmarktstraße ab. Vermutlich aus Unachtsamkeit übersah sie den von der Stadtmitte her kommenden 46-jährigen Radfahrer. Der Mann prallte gegen die Windschutzscheibe des Autos und erlitt so schwere Verletzungen, dass er mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht und vermutlich über Nacht zur Beobachtung stationär aufgenommen werden musste. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 4.000 Euro. (ms)

Tübingen (TÜ): Hoher Sachschaden durch Vorfahrtsverletzung

Zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge ist es am Freitagmorgen auf der B 28 zwischen Unterjesingen und Entringen gekommen. Eine 29-Jährige fuhr um kurz nach acht Uhr mit ihrem Alfa auf der Bundesstraße und wollte nach links in Richtung Pfäffingen abbiegen. Zur gleichen Zeit kam ihr eine 49-jährige Mercedes-Lenkerin auf der Gegenfahrbahn entgegen, die in Richtung Unterjesingen unterwegs war. Die Alfa-Lenkerin übersah das vorrangberechtigte Fahrzeug und hielt vor dem Abbiegevorgang nicht an, wodurch es zu einem Zusammenstoß im Einmündungsbereich kam. Glücklicherweise kamen beide Fahrerinnen bei dem Unfall mit einem Schrecken davon und verletzten sich nicht. Die Fahrzeuge hingegen waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro. (nw)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Frau übersehen

Bei einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatz eines Discountermarkts ist eine Fußgängerin angefahren und schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich am Freitag gegen 10.20 Uhr in der Maybachstraße. Der 40 Jahre alte Fahrer eines Seat Alhambra war auf der Suche nach einem Stellplatz und fuhr langsam über den Parkplatz. An einer Engstelle konzentrierte er sich auf diese und vernachlässigte den Blick auf die andere Seite. Dort überquerte eine 79 Jahre alte Frau den Parkplatz in Richtung Eingang. Der Seat erfasste die Seniorin und warf diese zu Boden. Durch den Sturz wurde die Frau schwer verletzt und nach notärztlicher Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand kein Schaden. (sh)

Rückfragen bitte an:

Sven Heinz (sh), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Natalie Winter (nw), Telefon 07121/942-1115


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: