Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Mit Baseballschläger lebensgefährlich verletzt (Nürtingen)

Reutlingen (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipräsidiums Reutlingen:

Nürtingen (ES): Ein 31-jähriger Mazedonier hat am Dienstagabend in einer Unterkunft für Flüchtlinge in der Nürtinger Kanalstraße einen 21-jährigen Landsmann mit einem Baseballschläger geschlagen und schwere Kopfverletzungen zugefügt. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen ermitteln wegen des Verdachts des versuchten Totschlags. Nach dem derzeit flüchtigen Tatverdächtigen wird gefahndet.

Zwischen dem in einer anderen Flüchtlingsunterkunft in Nürtingen wohnhaften 31-Jährigen und dem späteren Opfer schwelen bereits seit geraumer Zeit persönliche Streitigkeiten. Am Dienstagabend suchte der Verdächtige den 21-Jährigen auf, worauf es in dessen Zimmer gegen 20.30 Uhr zu einem heftigen Streit kam. Dabei soll der 31-Jährige nach derzeitigen Erkenntnissen mit einem Baseballschläger zugeschlagen und den Jüngeren schwer am Kopf verletzt haben. Der nicht mehr ansprechbare 21-Jährige wurde nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert. Derzeit besteht akute Lebensgefahr.

Der polizeilich bereits wegen Körperverletzungsdelikten bekannte Beschuldigte flüchtete eventuell mit seinem grauen Peugeot 206 mit dem amtlichen Kennzeichen ES-MS 7483. Er ist etwa 165 cm groß und schlank, hat dunkle, kurze Haare und trug bei der Tat vermutlich eine dunkelblaue Jogginghose und eine silberfarbene Jacke. Hinweise auf den Aufenthaltsort des Flüchtigen erbittet die Kriminalpolizei unter Tel. 0711/3990-0. (ak)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: