Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Einbrüche, rabiate Ladendiebin, Schulkind auf Zebrastreifen angefahren, Brand,

Reutlingen (ots) - Münsingen (RT): In Agrarmarkt eingebrochen

In das Firmengebäude eines Agrarmarkts in der Dottinger Straße ist in der Nacht zum Dienstag eingebrochen worden. Der bislang unbekannte Dieb kletterte über einen Zaun, der das Firmengelände umgibt, und hebelte die Eingangstür zum Markt auf. Im Gebäude fiel dem Eindringling eine Kasse in die Hände, die er ebenfalls aufhebelte. Mit dem darin befindlichen Bargeld verließ er das Gebäude wieder auf demselben Weg, wie er gekommen war. (ak)

Esslingen (ES): Rabiate Ladendiebin

Bei der Verfolgung einer Ladendiebin ist am Dienstag, gegen 11.45 Uhr, ein 39-jähriger Securitymitarbeiter eines Einkaufsmarkts in der Bahnhofstraße leicht verletzt worden. Der Detektiv hatte die 28-jährige Frau aus Esslingen dabei beobachtet, wie sie in der Parfümerie-Abteilung des Marktes mehrere Parfums in ihrem Kinderwagen im Sitzsack unter ihrem kleinen Sohn versteckte und den Laden verließ, ohne zu bezahlen. Der 39-Jährige verfolgte die Frau, stellte sie im Bereich Schelztor-/Bahnhofstraße und hielt sie fest. Die Verdächtige wehrte sich heftig, wobei sie dem Mann auch in die Hand biss. Es half ihr aber nichts: Sie muss sich jetzt wegen räuberischen Diebstahls verantworten. (ak)

Esslingen (ES): Schulkind auf Fußgängerüberweg angefahren - Zeugenaufruf

Zeugen zu einem Verkehrsunfall der sich am Dienstagmorgen, gegen 07.15 Uhr, ereignet hat, sucht die Verkehrspolizei Esslingen. Eine 54-jährige Esslingerin war mit ihrem Hyundai auf der Blumenstraße, aus Richtung Ebershaldenfriedhof herkommend, unterwegs. An der Einmündung zur Urbanstraße bog sie nach links ab. Hierbei übersah sie bei Regen und in der Dunkelheit, dass sich auf dem Fußgängerüberweg unmittelbar nach der Einmündung bereits ein 11-jähriges Mädchen befand. Das komplett dunkel gekleidete Kind, das einen schwarzen Rucksack mit sich führte, überquerte den Zebrastreifen aus Sicht der Fahrerin von links nach rechts. Der Pkw erfasste die Fußgängerin und schleuderte sie auf die Fahrbahn. Hierbei wurde das Kind zum Glück nur leicht verletzt, musste aber trotzdem zur Untersuchung und Beobachtung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Die Verkehrspolizei Esslingen bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich zu melden. Polizeirevier Esslingen: 0711/3990-330 (cw)

Filderstadt-Bonlanden (ES): Brand aus noch ungeklärter Ursache

Noch ungeklärt ist die Ursache für einen Brand in der Hölderlinstraße, zu dem es am Dienstagmittag, gegen 12 Uhr, gekommen ist. Ein unter einer Metalltreppe gelagerter Holzstapel auf der Rückseite eines Einfamilienhauses war dort in Brand geraten. Durch das rasche und professionelle Eingreifen der Feuerwehr Bonlanden, die mit 7 Fahrzeugen und 26 Einsatzkräften vor Ort war, konnte das Feuer schnell gelöscht und ein Übergreifen auf das Wohnhaus verhindert werden. Verletzt wurde zum Glück niemand, sodass die vorsorglich alarmierten Einsatzkräfte des Rettungsdienstes aus Bernhausen nicht eingesetzt werden mussten. Der Sachschaden wird auf ca. 25.000 Euro geschätzt. In die Ermittlungen zur Brandursache wurde ein Gutachter hinzugezogen. (cw)

Kirchheim (ES): Reifen aus Containern entwendet

Auf einem Firmengrundstück in der Einsteinstraße sind in der Nacht von Montag auf Dienstag zwei Container aufgebrochen und daraus Reifen entwendet worden. Die Diebe knackten vermutlich mittels Bolzenschneider die Bügelschlösser und entnahmen aus den im Hinterhof abgestellten Seecontainern ca. 40 - 50 ältere Auto- und Motorradreifen verschiedener Marken im Wert von rund 1.000 Euro. Täterhinweise liegen nicht vor. (jh)

Mössingen (TÜ): Ohne Fahrerlaubnis und mit gefälschtem Kennzeichen

Ohne im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis zu sein, ist am Dienstagmittag, gegen 12.00 Uhr, Ecke Siemens-/Butzenbadstraße, ein 42-Jähriger mit seinem Kleinkraftrad von einer Streife des Polizeipostens Mössingen angehalten und kontrolliert worden. Der Angehaltene räumte sogleich ein, dass er keinen Führerschein hat. Bei der Überprüfung seines Vehikels wurde darüber hinaus festgestellt, dass zwar richtigerweise ein schwarzes Versicherungskennzeichen jedoch aus dem Jahre 2011 angebracht war. Somit wird der 42-Jährige nicht nur wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis sondern auch noch wegen einem Kennzeichenmissbrauch zur Anzeige gebracht. (jh)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: