Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Einbrüche, Unfälle

Reutlingen (ots) - Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Eine böse Überraschung musste eine 62-Jährige am Montagnachmittag erleben, als sie gegen 17.15 Uhr nach Hause kam. Die Frau betrat über den Keller ein Einfamilienhaus in der Tannhäuserstraße in Sickenhausen. Als sie die Tür zur Kellertreppe öffnen wollte, wurde diese von einem Einbrecher zugehalten. Erst nach etwa zwei Minuten, bis der zweite Täter mit dem Durchwühlen der Räume im Obergeschoss fertig war, ließ er die Tür los. Dann flüchtete das Duo über die aufgehebelte Terrassentür des Wohnzimmers und konnte, trotz einer sofort eingeleiteten Großfahndung, unerkannt entkommen. Über das Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. (ms)

Reutlingen (RT): Einbrecher unterwegs

Auf Schweißgeräte hatte es ein Einbrecher in der Nacht zum Dienstag im Industriegebiet Am Heilbrunnen abgesehen. Der Unbekannte stapelte im Eingangsbereich einer Firma mehrere Paletten übereinander und gelangte so an ein Fenster, bei dem er die Scheibe einschlug. Der Täter entwendete insgesamt sieben Geräte im Wert von über 7.000 Euro. Zwei weitere wurden zum Abtransport bereitgelegt, blieben aber am Tatort zurück. Der angerichtete Schaden beträgt etwa 500 Euro. Das Polizeirevier Reutlingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07121/942-3333 um Zeugenhinweise, insbesondere nach dem Verbleib des Diebesgutes. (ms)

Esslingen (ES): Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Das Polizeirevier Esslingen sucht unter Telefon 0711/3990-0 Zeugen zu einer Unfallflucht, die sich am Montag in der Zeit von 7.30 Uhr bis 17 Uhr ereignete. Hierbei wurde ein schwarzer Opel Astra, der in der Mettinger Straße unmittelbar nach der Einmündung der Schlachthausstraße, abgestellt war beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. (ms)

Lenningen (ES): Zu schnell unterwegs

Nicht angepasste Geschwindigkeit ist die Ursache eines Verkehrsunfalls am Montagabend in der Grabenstetter Steige. Ein 52-Jähriger war um 17.45 Uhr mit seinem VW bergauf unterwegs, als er in einer scharfen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn kam und mit dem Toyota eines 49-Jährigen kollidierte. Der Toyotalenker erlitt leichte Verletzungen und begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt zirka 18.000 Euro. (ms)

Wernau (ES): Zweimal Totalschaden

Zweimal Totalschaden in Höhe von etwa 16.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Montagvormittag kurz vor elf Uhr bei Wernau entstanden. Ein 50-jähriger Volvofahrer verließ die B 313 und ordnete sich an der Einmündung zur L 1207 auf die Abbiegespur ein. Statt jedoch abzubiegen fuhr er verbotswidrig geradeaus, um wieder auf die Bundesstraße einzufahren. Hierbei kollidierte er mit dem von rechts aus Wernau herkommenden Ford einer gleichaltrigen Frau. Sie wollte auf die B 313 in Richtung Nürtingen auffahren. Die Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. (ms)

Kirchheim (ES): Zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Mit leichten Verletzungen mussten zwei Insassen eines Pkw nach der Kollision mit einem Lkw in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 48-jährige Lastwagenfahrer befuhr am Montagvormittag kurz nach 11.30 Uhr die Jesinger Straße in Richtung Stadtmitte. An der Kreuzung mit der B 297 missachtete er vermutlich das Rotlicht der Ampel und kollidierte mit dem Nissan eines 41-Jährigen. Der Autofahrer und seine 35-jährige Beifahrerin wurden mit einem Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Nissan musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 18.000 Euro geschätzt. (ms)

Kirchheim (ES): Bei Einbruch gestört

Vermutlich ist ein Einbrecher am Montagabend in der Eugenstraße durch die nach Hause kommende Bewohnerin gestört worden. In der Zeit zwischen 17.30 Uhr und 18.40 Uhr drang der Täter auf noch unbekannte Art in die Wohnung im ersten Stock ein. Als die Geschädigte nach Hause kam, hörte sie ein Poltergeräusch im oberen Stock. Dort stand auch ein Fester offen, durch das der Eindringling unter Mitnahme eines älteren Laptops im Wert von ca. 100 Euro geflüchtet sein dürfte. (jh)

Ostfildern-Ruit (ES): Radler verletzt sich bei Sturz

Am Montagmittag ist ein 75-jähriger Radfahrer auf der Scharnhauser Straße im Gewann Talwiesen gestürzt und hat sich Verletzungen im Gesicht zugezogen. Der Radler war gegen 11.45 Uhr auf einem Feldweg in Richtung Ruit unterwegs und fiel, vermutlich aufgrund eines medizinischen Notfalls, laut Angaben eines Spaziergängers, plötzlich nach rechts auf die Fahrbahn. Mit einem Rettungswagen des DRK wurde er ins Krankenhaus nach Ruit verbracht. Das Rad blieb unbeschädigt. (jh)

Oberensingen (ES): Einbrecher erbeutet Schmuck

Nach gewaltsamem Öffnen der Terrassentüre ist ein Einbrecher vermutlich am späten Montagnachmittag in ein Wohnhaus im Wachholderweg eingedrungen. Der ungebetene Gast durchstöberte in der Zeit zwischen 13.00 Uhr und 20.00 Uhr in sämtlichen Stockwerken die Räume nach Stehlenswertem und machte sich mit einer noch nicht bekannten Anzahl von Silberschmuck, Ringen und Armbänder, davon. (jh)

Nürtingen (ES): Einbruch in Bäckerei

Auf den Inhalt der Kasse abgesehen hatte es ein Dieb, der in der Nacht von Montag, 19.00 Uhr auf Dienstag, 04.30 Uhr in den Verkaufsraum einer Bäckerei in der Kirchheimer Straße eindrang. Der noch Unbekannte drückte gewaltsam die Schiebeelemente der Eingangstüre auf und gelangte so ins Innere. Dort machte er sich über die Kasse her, leerte die Einlage und machte sich mit ca. 150 Euro Wechselgeld davon. Am Vortag hatten sich drei ca. 50 Jahre alte tatverdächtige Männer mit südosteuropäischem Aussehen in der Bäckerei aufgehalten und sich auffällig umgesehen. An der Tür entstand vermutlich nur geringer Schaden. (jh)

Aichwald-Aichschieß (ES): Einbrecher in Sackgasse unterwegs

Zu zwei versuchten Taten und einem vollendeten Einbruch ist es am Montag, vermutlich in den späten Nachmittagsstunden in der Straße Am Waldeck gekommen. Noch unbekannte Einbrecher hebelten an einem Wohnhaus die Kellertüre auf und hatten somit freien Zugang zur gesamten Wohnung. Im Erdgeschoss wurden Schränke und Schubladen durchsucht. Mit dem Inhalt eines Sparschweins, ca. 250 Euro machten sie sich davon. An zwei Nachbarsgebäuden scheiterten die Ganoven. Eine Kellertüre war mehrfach verriegelt, sodass sie wieder unverrichteter Dinge abzogen. In das dritte Gebäude gelangten sie nach Einschlagen eines Fensters im Untergeschoss. Auch zwei weitere Türen bis in den Waschraum konnten sie noch aufbrechen. Die nächste Türe war ebenfalls gesichert, weshalb sich die Einbrecher ohne Beute auch hier wieder davon machten. Zurück blieb jeweils ein Schaden von rund 200 Euro. Einer Zeugin war gegen 16.30 Uhr ein viertüriger Kleinwagen mit Ludwigsburger Kennzeichen in der Sackgasse aufgefallen. Der Fahrer ließ an der Wendeplatte drei männliche Personen mit südosteuropäischem Aussehen aussteigen und fuhr anschließend wieder weg. Die Personen strömten in verschiedene Richtungen aus. Die Polizei hatte sie jedoch nicht informiert. Möglicherweise sind die Verdächtigen noch anderen aufgefallen. Hinweise nimmt der Polizeiposten Plochingen unter Tel. 07153/307-0 entgegen. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang noch einmal eindringlich darauf hin, dass die Kennzeichen von fremden, verdächtigen Fahrzeugen in Wohngebieten notiert werden sollten. Melden Sie bereits im Verdachtsfall über Notruf frühzeitig verdächtige Personen der Polizei. (jh)

Tübingen (TÜ): Bewohner stört Einbrecher

In ein Wohngebäude in der Denzenbergstraße ist am Montagabend zwischen 18.30 Uhr und 23.30 Uhr eingebrochen worden. Ein noch Unbekannter drang über ein gekipptes Badezimmerfenster in die Wohnung ein und betrat lediglich den Flur vor dem Bad. Vermutlich wurde er bei seinem weiteren Vorgehen durch den vom Obergeschoss kommenden Hauseigentümer gestört. Der Täter schnappte sich noch die auf einem kleinen Tisch liegenden 40 Euro und die EC-Karte und flüchtete durch das Einstiegsfenster. (jh)

Rottenburg (TÜ): Unfall mit drei Fahrzeugen

Ein heftiger Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen hat sich am Montagmittag bei Rottenburg ereignet. Ein 29-jähriger Opellenker befuhr gegen 14.10 Uhr die L 370 von Kiebingen herkommend und wollte nach links zum Wohngebiet Martinsberg abbiegen. Aufgrund von Gegenverkehr musste er anhalten. Eine nachfolgende 22-jährige VW Fahrerin sah dies und bremste ebenfalls ab. Eine dahinter fahrende 49-jährige Opellenkerin bemerkte die stehenden Autos zu spät und schob sie ungebremst aufeinander. Die Kollision war so heftig, dass die beiden Frauen sich verletzten und in eine Tübinger Klinik eingeliefert werden mussten. An allen drei Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in einer Gesamthöhe von zirka 5.000 Euro. Zwei Pkw mussten abgeschleppt werden. (ms)

Mössingen (TÜ): Nur geringe Beute bei Einbruch

In eine Doppelhaushälfte in der Robert-Koch-Straße ist am Montagnachmittag, in der Zeit zwischen 16.00 Uhr und 18.20 Uhr, eingebrochen worden. Der Täter verschaffte sich nach Aufhebeln eines Fensters auf der Gebäuderückseite Zutritt ins Haus. Anschließend betrat er sämtliche Räume und durchwühlte Schränke, Schubladen und Behältnisse nach Wertsachen. Nach bisherigen Erkenntnissen fehlt etwas Bargeld und möglicherweise Schmuck. Näheres ist noch nicht bekannt. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Mössingen, Tel. 07473/9521-0, entgegen. (jh)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Tel. 07121/942-1104

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: