Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Unfallopfer lag im Graben - Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Mittwoch, 21.03., 17.20 Uhr, ein Autofahrer ruft über Notruf die Polizei mit den Worten an: "Da liegt eine regungslose Person im Graben neben der Autobahn ich kann nicht anhalten." Der Beamte der Polizeileitstelle "Ville" in Hürth, der den Notruf annimmt, ermittelt zum Glück sofort die Örtlichkeit. Es  handelte es sich um die parallel zur Autobahn 61 in Höhe der Ortslage Bergheim-Paffendorf verlaufende   Walter-Gropius-Straße. Er entsendet in Abstimmung mit der Leitstelle der Autobahnpolizei und der Kreisleitstelle der Feuerwehr einen Rettungswagen sowie einen Einsatzwagen der Polizei zum Unfallort.   Der Rettungswagen war bereits am Ort, als die eingesetzten Polizeibeamten dort eintrafen. Die Sanitäter behandelten einen verletzten Mann. Er wurde anschließend mit dem Rettungswagen in das   Krankenhaus Bergheim eingeliefert. Erste Ermittlungen ergaben, dass er mit einem Kleinkraftrad (Poller) von der Fahrbahn in den Graben abkam. Der 53-jährige Bergheimer  stand unter Alkoholeinwirkung (1,04 Promille) und hatte dazu noch vermutlich BTM oder Medikamente eingenommen. Eine Blutprobe wurde entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Nach ambulanter Behandlung verließ er das Krankenhaus mit dem Hinweis der Polizeibeamten keine Kraftfahrzeuge mehr fahren zu dürfen.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: