Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Einfamilienhaus abgerannt - Bergheim-Glesch

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Heute Morgen (13.03.) brannte ein freistehendes Einfamilienhaus an der Cosmasstraße völlig aus. Die beiden Bewohner des Hauses konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Sie wurden zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert. Gegen 03.00 Uhr heute Morgen rissen Brandgeräusche und Brandgeruch den 70-Jährigen Hausbesitzer aus dem Schlaf. Als er die Schlafzimmertür öffnete, schlug ihm dichter Rauch entgegen. Der 70-Jährige und seine 68-jährige Ehefrau brachten sich bei Nachbarn in Sicherheit. Beim Eintreffen der Polizei stand das Erdgeschoss des Hauses in Flammen. Das Feuer schlug aus dem Dach. Die Feuerwehren aus Glesch, Paffendorf, Bergheim, Thorr, und Niederaußem waren mit den Löscharbeiten beschäftigt. Das Haus brannte vollständig aus und ist nicht mehr bewohnbar. Ein Rettungswagen brachte die beiden Hausbesitzer vorsorglich zur Beobachtung in ein Krankenhaus. Die Grevenbroicher Straße war während der Löscharbeiten zwischen dem Kreisverkehr K 41 und der Grundschule gesperrt. Die Polizei beschlagnahmte das Haus. Die Brandermittler des Kriminalkommissariats 11 haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Polizeipressestelle Landrat Rhein-Erft-Kreis Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung Abteilungsstab, Dezernat 3 Telefon:    02233- 52 -  3305 Fax:        02233- 52 ? 3209 Mail:       VL2.BM@bergheim.polizei.nrw.de   Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: