Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Lkw-Fahrer gestürzt

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Sa., 20.01.2007, gegen 09:20 Uhr, kam es zu einem Arbeitsunfall in Hürth-Knapsack im Chemiepark.

    Ein 52-jähriger Lkw-Fahrer aus Bonn hatte seine Sattelzugmaschine zum Entladen an eine Salz-Abladestation in der Industriestraße gefahren. Der Auflieger war bereits in Kippstellung, als sich der Lkw plötzlich in Bewegung setzte und losrollte. Vermutlich hatte sich beim Kippvorgang die Feststellbremse gelöst.

    Sofort eilte der Fahrer zum Führerhaus, um das Fahrzeug zu bremsen. Beim Einsteigen rollte der Lkw jedoch an einer Laterne vorbei, welche die Fahrertüre zudrückte und den Fahrer zurück drängte. Hierbei kam er zu Fall. Sein Bein geriet zwischen den Anfahrschutz der Laterne und einem Rad der Zugmaschine.

    Mit schwerer Beinverletzung wurde er einem Krankenhaus zugeführt, wo er sofort einer Operation unterzogen wurde. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23

Telefon: 02233-523400

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: