Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Polizei sucht leichtverletzten Jungen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein ca. 14- bis 16-jähriger junger Mann ist am Mittwoch, 03.01.07, gegen 16.25 Uhr auf der Luxemburger Straße in Hürth von einem PKW angefahren und dabei vermutlich leicht verletzt worden. Trotz einer Vollbremsung und einem Ausweichen auf die Gegenfahrbahn der Luxemburger Straße gelang es einem 48-jährigen PKW - Fahrer bei Fahrt von Köln nach Hürth nicht, einen Zusammenstoß mit dem völlig unerwartet auf die Fahrbahn laufenden Jugendlichen zu verhindern. In Höhe der Hausnummer 98 der Luxemburger Straße hatte der junge Mann mit mehreren Jugendlichen zusammen gestanden und sich plötzlich aus der Gruppe gelöst und die Fahrbahn betreten. Dabei kam es zur Kollision, bei der er augenscheinlich leicht verletzt wurde. Anschließend humpelte er von der Unfallstelle in unbekannte Richtung davon. Gleichzeitig entfernten sich auch die übrigen Jugendlichen von der Unfallstelle, während der 48-Jährige die Polizei informierte. Der ca. 14- bis 16-Jährige ist ca. 160 cm groß, hat schwarze, kurze Haare und ist von schlanker Statur. Zur Unfallzeit war er schwarz bekleidet und trug weiße Turnschuhe. Der junge Mann wird gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat der Polizei in Hürth unter Ruf: 0 22 33 - 52 - 0 in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
VL 2
Telefon: +49 (0) 2233 / 52-4205
E-Mail: VL2@bergheim.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: