Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Wohnungseinbrüche im Rhein - Erft - Kreis

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Insgesamt vier vollendete und drei versuchte Wohnungseinbrüche sind der Polizei im Rhein - Erft - Kreis am Montag, 18.12.2006, bekannt geworden. In allen Fällen gelangten die unbekannten Täter über rückwärtige Gartenanlagen an die Wohnobjekte und hebelten von dort aus Fenster oder Terrassentüren auf, um unerlaubt in die Räumlichkeiten zu gelangen und sie auf gleichem Wege wieder zu verlassen. Aus allen Wohnungen entwendeten sie nur unauffällig transportables Diebesgut wie persönliche Schmuckstücke und Geldbeträge. Zwischen 06.45 Uhr und 19.45 Uhr wurde auf der Bedburger Straße in Pulheim in einem Mehrfamilienhaus sowohl in die Kellerwohnung, als auch in die Erdgeschosswohnung eingebrochen. Der Versuch, in eine weitere Erdgeschosswohnung in der Venloer Straße einzubrechen misslang. Ein weiterer Einbruch in einen Bungalow auf der Albrecht-Dürer-Straße wurde hingegen vollendet. Beim Versuch blieb es zwischen 22.30 Uhr und 23.45 Uhr auch bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus auf der Aachener Straße in Bergheim und zwischen 17.00 Uhr und 18.45 Uhr bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus auf der Antoniusstraße in Kerpen. Ein Einbruch in ein Einfamilienhaus auf der Gustav-Heinemann-Straße in Kerpen konnte allerdings zwischen 18.20 Uhr und 19.05 Uhr vollendet werden. Alle drei versuchten Wohnungseinbrüche scheiterten letztendlich an den in besonderer Weise gesicherten Fenstern und/oder Terrassentüren, an denen  die Täter vergeblich versucht hatten, sie aufzuhebeln. Die an diesen Tatorten gesicherten Spuren lassen eindeutig darauf schließen. Kostenlose und unverbindliche Hinweise und Empfehlungen zur Sicherung von Wohnungen erteilt das Kommissariat Vorbeugung der Polizei im Rhein - Erft - Kreis. Terminabsprachen richten interessierte Bürger bitte an Ruf: 0 22 33 - 52 - 0.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
VL 2
Telefon: +49 (0) 2233 / 52-4205
E-Mail: VL2@bergheim.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: