Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Kind durch herabstürzenden Ast tödlich verletzt - Erftstadt-Gymnich

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Zu einem tragischen Unfall kam es gestern Nachmittag im Park von Schloss Gymnich.

    Um kurz vor 16.00 Uhr war eine 37-Jährige Frau aus Kerpen mit ihren beiden acht und vier Jahre alten Kindern zu Fuß auf einem Weg im Schlosspark unterwegs. Plötzlich brach bei windigem Wetter ein ca. 4 Meter langer Ast mit einem Durchmesser von 20 - 25 Zentimetern von einem Baum ab und stürzte auf die beiden Kinder und ihre Mutter. Das vierjährige Mädchen erlitt so schwere Verletzungen, dass es noch am Unglücksort verstarb. Die Mutter und ihr achtjähriger Sohn wurden verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der 40-jährige Vater der Familie erschien nach dem Unfall an der Unglückstelle. Er wurde von einer Notfallseelsorgerin betreut. Auf dem Schlossgelände in der Nähe des Parks fand zum Zeitpunkt des Unglücks ein Weihnachtsmarkt statt. Der Park und der Weihnachtsmarkt wurden gleich nach dem Unglück geschlossen. Staatsanwaltschaft Köln und Kriminalpolizei prüfen, ob fahrlässiges Verhalten Ursache für das Unglück ist. Ein Gutachter wird prüfen, aus welchem Grund sich der Ast lösen konnte. Presseanfragen richten Sie bitte an die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Köln, Tel. 0221-4770.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
VL 2
Telefon: +49 (0) 2233 / 52-4205
E-Mail: VL2@bergheim.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: