Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Jupp war schneller - Unfallflüchtigen in Hürth gestellt

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Gegen 20.10 Uhr ist gestern Abend ein 54-jähriger LKW - Fahrer an der Kreuzung Luxemburger Straße - Trierer Straße in Hürth auf den PKW einer 41-Jährigen gefahren, die in Fahrtrichtung Köln auf der Linksabbiegespur auf Grünlicht der Lichtzeichenanlage wartete. Verletzt wurde niemand. Da die 41-Jährige auf polizeilicher Unfallaufnahme bestand, ergriff der Unfallverursacher die Flucht und lief in ein nahegelegenes Waldstück. Ein in der Nähe des Unfallortes befindlicher Diensthundführer griff mit Diensthund "Jupp" in das Einsatzgeschehen ein und beendete die Flucht nach ca. 30 m. Gemeinsam mit "Jupp" begleitete er den stark alkoholisierten Flüchtigen aus dem Wald zum Funkstreifenfahrzeug. Von dort aus ging die Fahrt zum Polizeiarzt, da der Alcotest des 54-Jährigen einen Wert in Höhe von 1,84 o/oo signalisierte. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Hans Henkel
Telefon: +49 (0) 2233 / 52-4205
E-Mail: VL2@bergheim.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: