Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Nach Joints und Alkohol PKW geführt

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Weil er am Fußgängerüberweg zum Kreisverkehr Bonner Ring in Erftstadt - Lechenich nicht anhielt und dort wartenden Fußgängern den Vorrang einräumte, wurde gestern gegen 20.00 Uhr ein 24-jähriger PKW - Fahrer von einer ebenfalls am Ort anwesenden Funkstreifenbesatzung angehalten und überprüft. Da sein Alcotest im Ergebnis 0,86 o/oo anzeigte, wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Auf dem Weg dorthin warf er ein kleines Tütchen weg, in dem sich Kleinreste Marihuana befanden. Auf Befragung gab er an, im Laufe des Tages zwei Joint konsumiert zu haben. Nach Blutprobenentnahme und Sicherstellung seines Führerscheins und des weggeworfenen Tütchens sowie zwei weiterer Filterplättchen Marihuana wurde er nach Hause entlassen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet./he ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Hans Henkel Telefon: +49 (0) 2233 / 52-4205 E-Mail: VL2@bergheim.polizei.nrw.de Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: