Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Zwischen die Fronten geraten - Brühl

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Mit einer Flasche traktierte ein bisher unbekannter Täter einen 21-jährigen Radfahrer der einen Streit schlichten wollte. Der 21-Jährige war am Mittwochnachmittag gegen 17.20 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Radweg der Straße Winterburg unterwegs. In Höhe der Theodor-Heuss-Straße sah er ein Pärchen, das sich offensichtlich stritt. Als er schlichtend in den Streit eingreifen wollte, griff der Mann zu einer leeren Flasche und schlug damit auf den 21-Jährigen ein. Nach einer Rangelei flüchtete der Täter über den Fußweg der Straße Winterburg in Richtung Willy-Brandt-Straße. Auch die Frau war plötzlich verschwunden. Ein Krankenwagen brachte den 21-Jährigen in ein Krankenhaus. Der Täter war ca. 18 - 20 Jahre alt, hatte ein südländisches Aussehen, war mindestens 170 cm groß, hatte kurze, schwarze Haare und war bekleidet mit einem weißen T-Shirt und einer Jeans. Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Brühl, Tel. 02232-18060 (le). ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Pressestelle $user.getFirstName() $user.getName() Telefon: +49 (0) 2233 / 52-4205 E-Mail: VL2@bergheim.polizei.nrw.de Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: