Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Überfall auf ein Geldinstitut in Erftstadt

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Erftstadt-Bliesheim überfiel am Mittwochmorgen (14.06.06) ein männlicher Einzeltäter eine Filiale der Kreissparkasse Köln und erbeutete mehrere einhundert Euro Bargeld. Nach der Tat flüchtete er mit einem Fahrrad in Richtung Erft. Die unverzüglich nach der Tat eingeleitete Tatortbereichsfahndung der Polizei verlief ergebnislos. Gegen 11.30 Uhr hatte der mit einer hellgrauen Sturmhaube und Sonnen-brille maskierte Mann die Sparkassenfiliale auf der Frankenstraße  betreten. Mit einer schwarzen Pistole bedrohte er an einem Schalter eine Angestellte (19-jährig) und forderte die Herausgabe von Bargeld. Die ihm ausgehändigte Beute in Höhe von mehreren einhundert Euro Bargeld verstaute er in einer Jackentasche und verließ das Gebäude. Mit einem vor dem Bankgebäude abgestellten Mountainbike flüchtete er in Richtung Erft. Der Flüchtige sprach einwandfreies Hochdeutsch und ist 25- bis 30-jährig. Er ist ca. 180 cm groß, von schlanker Statur und hat vermutlich dunkelblonde Haare. Zur Tatzeit war er mit einer blousonartigen Jacke aus schwarzer Grundfarbe mit rot - weißem Muster und einer Jeans bekleidet. Bei dem benutzten Fahrrad handelt es sich um ein blaues Mountainbikerad.

    Die Ermittler des Kriminalkommissariates 21 der Zentralen Kriminalitätsbekämpfung gehen davon aus, dass es sich bei dem Täter um den gleichen Mann handelt, der die Sparkassenfiliale in der Frankenstraße bereits am 14.02.2006 (siehe PR-Meldung KPB Rhein-Erft-Kreis) überfallen hat.

    Zur Ergreifung des Täters ist eine Belohnung in Höhe von 2000,00 Euro ausgelobt.

    Hinweis für die Medienvertreter: Der gleichlautende Pressetext wird mit Bildanhang per eMail an ihre Redaktion versandt.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL22
Henkel
Telefon: 02233/ 52-4200
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: