Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Betrüger gesucht Bedburg

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Eine 55-jährigeFrau wurde Opfer, weil sie einem Betrüger helfen wollte.

    Die 28-jährige Tochter des Opfers lernte am 27.05.2006 in einem Cafe auf der Breite Straße in Köln einen älteren Herren kennen, der sich als Betreiber mehrer Spielotheken in Berlin ausgab. In diesem Gespräch sagte er, dass er in Köln ein Geschäft aufmachen wollte und noch eine Mitarbeiterin suchte. Daraufhin machte die junge Frau den Mann mit ihrer Mutter bekannt, die Interesse an einer solchen Stelle hatte. Hiernach verabredeten sich der Herr und die zwei Frauen zu einem Abendessen in Bedburg, wo der Mann auch in einem Hotel übernachtete. Am 28.05.2006 besuchte der Herr die beiden Frauen dann zuhause in Bedburg-Königshoven. Hier überließ die 55-Jährige ihm eine Omega-Uhr und drei Dupont Feuerzeuge, da er angab die Dinge reinigen lassen zu wollen. Außerdem lieh die Frau ihm mehrere hundert Euro und ließ ihn von ihrem Sohn am 29.05.2006 zum Bahnhof nach Köln fahren. Er sagte zu noch am gleichen Tag wieder zurück zu kommen, um seine Schulden zu bezahlen. Seit dem hat sich der Mann nicht mehr gemeldet und die Geschädigte um  Schmuck und Bargeld in einem vierstelligen Eurobetrag betrogen. Der Betrüger wird wie folgt beschrieben: Älterer Mann, ca. 1,91 m groß, korpulent, weiß-rötliche, zurückgekämmte  Haare, Kettenraucher, ungepflegte Nikotinfinger, Ruhrgebietdialekt,

    Hinweise zu dem Betrüger nimmt das Kriminalkommissariat Nord, Tel. 02233-520, entgegen.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Pressestelle
Bianca Dübbers
Telefon: 02233/52-4205

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: