Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fußgänger schwer verletzt Frechen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagmittag (20.4.) in Frechen ereignete, zog sich ein Fußgänger (17) schwere Verletzungen zu. Auf der Hubert-Prott-Straße war der Jugendliche mit einem Auto kollidiert. Nach notärztlicher Behandlung am Unfallort transportierten ihn Rettungskräfte zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

    Um 12.20 Uhr hatte der 17-Jährige die Fahrbahn der Hubert-Straße in Höhe der Straße Am Bitzenkamp zu überqueren versucht. Hierzu trat er zwischen Fahrzeugen hervor, die auf einer Fahrspur verkehrsbedingt angehalten hatten. Zeitgleich benutzte eine Autofahrerin (51) die Hubert-Prott-Straße in Richtung Holzstraße. Nach Zeugenaussagen prallte der Jugendliche seitlich gegen den vorbeifahrenden Pkw der 51-Jährigen und stürzte in der Folge zu Boden. Hierdurch erlitt er eine offene Unterschenkelfraktur. Die Autofahrerin wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus transportiert; sie hatte einen Schock erlitten.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: