Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Polizei sucht rabiaten Hundehalter Pulheim

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die Polizei in Pulheim sucht einen bisher unbekannten Hundehalter, der am Sonntagnachmittag (16.4.) auf einen Spaziergänger (77) einschlug und den Mann dadurch verletzte. Gleichzeitig hat der 77-Jährige für Hinweise, die zur Feststellung der Person des Tierhalters führen, eine Belohnung in Höhe von 200 Euro ausgelobt. Am späten Nachmittag hatte sich der Senior zusammen mit seiner Ehefrau auf einem Spaziergang befunden und dabei den Schürgespfad benutzt. Um 17.45 Uhr wurden die Eheleute von einem Paar überholt, das ebenfalls zu Fuß unterwegs war. Für den 77-Jährigen war auffällig, dass der Mann ein silbergraues Fahrrad mit dunklen Felgen neben sich herschob und seine Begleiterin siezte. In Begleitung dieses Paares befand sich ein nicht angeleinter Hund, vermutlich ein braun-weißer Jack-Russell-Terrier. Plötzlich sprang das Tier den Spaziergänger an, worauf der 77-Jährige es mit dem Fuß wegstieß und den Hundehalter auf die Situation aufmerksam machte. Dieser ließ daraufhin sofort sein Fahrrad fallen und schrie den Geschädigten mit den Worten "wie kann man meinen Hund treten, mein bestes Stück, da raste ich aus", an. Gleichzeitig schlug er dem 77-Jährigen unvermittelt mit einer Hand ins Gesicht, so dass der Angriffene zu Boden stürzte. Anschließend trennte sich der Aggressor von seiner Begleitung und fuhr auf seinem Fahrrad in Richtung Pulheim davon. Der Mann wird als ca. 50 Jahre alt und etwa 185 cm groß beschrieben. Er hat eine kräftige, sportliche Figur und trägt dunkle, kurze Haare. Bekleidet war er mit einer hellen Jacke und einer dunkelgrauen Hose. Der 77-Jährige erlitt eine Prellung im Gesicht, weiterhin wurde seine Kleidung beschmutzt. Die Polizei bittet die weibliche Begleitung des Unbekannten, sich mit dem Kriminalkommissariat Pulheim, Tel. 02233 / 52-0, in Verbindung zu setzen. Hinweise auf die Identität des Hundehalters werden an die selbe Dienststelle erbeten. ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: