Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Motorrollerfahrer gesucht Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die Ermittler des Verkehrskommissariats Süd fahnden nach dem bisher unbekannten Fahrer eines Motorrollers, der am Freitagnachmittag (7.4.) in Hürth einen Verkehrsunfall verursachte und anschließend flüchtete. Durch das verkehrswidrige Verhalten des Zweiradfahrers waren zwei Autos aufeinander gefahren und Sachschaden von ca. 8 000 Euro entstanden.

    Um 16 Uhr hatte der Rollerfahrer die Horbeller Straße befahren. An der Kreuzung zur Krankenhausstraße bog er nach links ab, ohne jedoch den Vorrang des entgegen kommenden Fahrzeugverkehrs zu beachten. Daraufhin leitete ein Autofahrer (31) ein abruptes Bremsmanöver ein, um einen Zusammenstoß mit dem Zweiradfahrer zu verhindern. Eine dem 31-Jährigen nachfolgende Pkw-Fahrerin (41) bemerkte dieses Manöver zu spät und fuhr auf.

    Der flüchtige Rollerfahrer wird als ca. 14 bis 16 Jahre alt beschrieben. Der Jugendliche trug einen dunklen Integralhelm. Sein benutztes, blaufarbenes Fahrzeug trägt die auffällige Beschriftung / Lackierung "50".

    Sachdienliche Hinweise auf die Identität des Jugendlichen erbittet das Verkehrskommissariat Süd, Tel. 02233 / 52-0.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: