Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fahren ohne Fahrerlaubnis Hürth
Kerpen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Hürth und Kerpen-Horrem überprüften Polizeibeamte am Montag und frühen Dienstagmorgen Autofahrer, die nicht im Besitz von erforderlichen Fahrerlaubnissen waren.

    Am Montagnachmittag war einer Streifenwagenbesatzung in Hürth ein Autofahrer (19) im Kreiverkehr Bachemer Straße / Friedenstraße aufgefallen, der während der Fahrt telefonierte. Nachdem der Pkw um 15.30 Uhr gestoppt worden war, händigte der georgische Staatsangehörige den Beamten einen Führerschein seines Heimatlandes aus. Da der 19-Jährige bereits länger als sechs Monate einen festen Wohnsitz in Deutschland hat, benötigt er zum Führen von Kraftfahrzeugen jedoch eine hiesige Fahrerlaubnis; einen solchen Führerschein konnte er nicht vorweisen.

    Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle hielten Polizeibeamte am Dienstagmorgen einen Autofahrer (31) um 0.35 Uhr auf der Hauptsraße in Kerpen-Horrem an. Auf die Bitte seinen Führerschein auszuhändigen, überreichte der Portugiese lediglich eine Identitätskarte; eine entsprechende Fahrerlaubnis besitzt der 31-Jährige weder in seinem Heimatland, noch in Deutschland.

    Gegen beide Betroffenen wurden Strafanzeigen erstattet.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: