Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: In Kurve geradeaus gefahren

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Erftstadt-Bliesheim und Erftstadt-Friesheim kam es am Samstagmorgen gegen 08:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 34-jähriger Mann aus Erftstadt war in Fahrtrichtung Bliesheim unterwegs und fuhr im Bereich einer Linkskurve geradeaus weiter. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr eine Böschung hoch. Dort rammte er einen großen Stromkasten, welcher zur Stromversorgung der dortigen Kiesgrube dient. Der durch den Verkehrsunfall schwer verletzte Erftstädter mußte noch in seinem Wagen durch angeforderte Ärzte notversorgt werden. Danach wurde er mit dem Rettungshubschrauber einer Uni-Klinik zugeführt. Zum Unfallhergang konnte der Mann bislang noch nicht befragt werden. Eine 43-jährige Unfallzeugin konnte jedoch die Beteiligung eines anderen Fahrzeuges ausschliessen. Bei der Inaugenscheinnahme des Unfallwagens fiel den Polizeibeamten auf, daß der Mann seinen Sicherheitsgurt offensichtlich nicht angelegt hatte. Dieser war unbeschädigt, die Airbags hingegen haben ausgelöst und das Lenkrad wurde offensichtlich durch den Aufprall abgerissen. Im Fußraum des Pkw befanden sich die Hausschuhe des Unfallverursachers. Das Fahrzeug wurde durch die Polizei sichergestellt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 15.000 Euro. ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23 Telefon: 02233-523400 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: