Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Vier Verletzte nach Verkehrsunfall

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Mit 3 Beifahrerinnen war am Freitagabend, gegen 23:45 Uhr, ein 38-jähriger Leverkusener auf der Holzstraße (B 264) unterwegs. Aus Richtung Köln kommend befuhr er die mittlere der drei Fahrspuren in seine Richtung.

    Kurz vor der Bonnstraße wechselte der Mann mit seinem Pkw auf die rechte Fahrspur. Dabei übersah er die rechts neben ihm fahrende 53-jährige Frau mit ihrem Wagen.

    Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen, rutschten gemeinsam über den Kreuzungsbereich hinweg auf eine Verkehrsinsel und rammten den dortigen Ampelmast. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls aus der Verankerung gerissen und stürzte.

    Auf der Rechtsabbiegespur der Bonnstraße kam er zu liegen. Durch den Zusammenstoß wurden sowohl die 53-jährige Fahrzeugführerin aus Göttingen, als auch die 3 Beifahrerinnen des Leverkuseners im Alter zwischen 13 und 18 leicht verletzt.

    Sie wurden mit dem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung einem Krankenhaus zugeführt. Beide unfallbeteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden von einem Abschleppunternehmen von der Unfallstelle entfernt.

    Der Bereich der defekten Ampelanlage wurde durch eine Fachfirma gesichert. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 16.000 Euro.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23

Telefon: 02233-523400

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: