Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Zwei Schwerverletzte bei Unfall Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montagmorgen (11.2.) in Alt-Hürth ereignete, zogen sich die beiden beteiligten Autofahrer jeweils schwere Verletzungen zu. Beide Autos wurden total beschädigt, die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 10 000 Euro.

    Um 9.00 Uhr hatte ein Autofahrer (43) den Schlangenpfad, aus Richtung Weierstraße kommend, befahren. In Höhe Hausnummer 33 existiert für die Fahrtrichtung des 43-Jährigen eine Fahrbahnverengung, die er passierte. Anstatt sich danach dem Straßenverlauf nach rechts wieder anzupassen, setzte der Mann seine Fahrt geradeaus auf der Fahrspur des Gegenverkehrs fort. Dabei kollidierte er frontal mit einem entgegen kommenden Pkw, den eine 24-jährige Frau lenkte. Aufgrund der Schwere ihrer erlittenen Verletzungen mussten beide Unfallbeteiligten  zur stationären Behandlung in Krankenhäuser transportiert werden.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: