Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Zweite Blutprobe Kerpen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Kerpen ordneten Polizeibeamte am Mittwochabend (1.2.) gegen eine alkoholisierte Autofahrerin (33) die Entnahme einer Blutprobe an. Für die Frau war dies innerhalb von sechs Stunden die zweite polizeiliche Maßnahme dieser Art, nachdem sie am Mittag in Aachen alkoholbedingt einen Verkehrsunfall verursacht hatte.

    Gegen 19.50 Uhr hatte ein Autofahrer die 33-Jährige auf der Autobahn 4 bei Düren beobachtet, als sie ihren Pkw in starken Schlangenlinien in Richtung Köln lenkte; der Zeuge verständigte daraufhin die Polizei. Um 20.15 Uhr wurde die Frau von einer Streifenwagenbesatzung an ihrer Wohnadresse in Kerpen angetroffen. Auf Nachfrage erklärte sie, das Auto gefahren und während der Nachhausefahrt von Aachen in den Rhein-Erft-Kreis eine Flasche Wodka getrunken zu haben. Ein von ihr daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest hatte ein Ergebnis von 2,84 Promille angezeigt. Der Führerschein der 33-Jährigen konnte nicht sichergestellt werden, da er sich aufgrund des erwähnten Unfall bereits seit 14 Uhr in amtlicher Verwahrung beim Polizeipräsidium Aachen befand.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: