Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Kind verletzt - Polizei sucht Fahrerin - Kerpen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bereits am Donnerstag/(19.01.) kam es in Kerpen gegen 07.30 Uhr zu einem Verkehrunfall, bei dem eine 10-jährige Schülerin verletzt wurde. Bei Grünlicht der Fußgängerampel auf der Sindorfer Straße fuhr sie mit ihrem Fahrrad in Richtung Europaschule auf der Philipp - Schneider - Straße. Dabei wurde sie von einem ebenfalls losfahrenden PKW erfasst und fiel auf die Fahrbahn. Die PKW - Fahrerin und anschließend ein ihr folgender Audi-Fahrer hielten ihr Fahrzeug an und erkundigten sich nach dem Gesundheitszustand der Radfahrerin. Da sie angab, sich wohl zu fühlen, fuhren beide PKW Richtung Innenstadt weiter, während die Radfahrerin zur Schule fuhr. Da sie am Abend über Schmerzen klagte, suchte sie einen Arzt auf, der Verletzungen an ihrer Hüfte und dem rechten Bein attestierte. Bei der PKW-Fahrerin handelt es sich um eine ca. 30-40-jährige Frau mit blonden Haare, bekleidet mit einen dunkelblauen Daunenjacke. Sie führte zur Unfallzeit ein kleines hellblaues Auto. Sie und der Fahrer des schwarzen Audi-Cabrio werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat der Polizeiinspektion Mitte in Kerpen unter Ruf: 0 22 37 - 97302-0 in Verbindung zu setzen. ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Dezernat VL2/ Medienkontakte VL22 Henkel Telefon: 02233/ 52-4200 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: