Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Frau von Zeugen aus dem Wasser gezogen Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Eine 75-jährige Frau wollte sich am 1. Weihnachtstag, gegen 06:45 Uhr durch einen Sprung von einer Brücke das Leben nehmen. Zeugen beobachteten auf der Horbeller Straße ein Frau, die zuerst auf die Straße schwankte und anschließend den Zaun der Brücke des Randkanals  überwand, um in den Kanal zu springen. Ein 27 Jahre alter Zeuge kletterte daraufhin am Rand der Brücke herunter und konnte die Frau noch festhalten, bevor sie von der 2,5 Meter hohen Brücke komplett ins Wasser fiel. Er hielt sie so lange im Flussbett fest, bis Rettungskräfte sie versorgen konnten. Die Frau zog sich bei dem Sprung eine Platzwunde am Kopf zu und   wurde anschließend zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Pressestelle
Bianca Dübbers
Telefon: 02233/52-4205

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: