Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Radfahrerin schwer verletzt Frechen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Schwere Verletzungen erlitt eine Fahrradfahrerin (23), die am Dienstagabend (15.11.) in Frechen von einem Auto angefahren wurde. Die junge Frau musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden. Um 18.15 Uhr hatte ein Autofahrer (24) die Hubert-Prott-Straße in Richtung der Kreuzung zur Dr.-Schultz-Straße befahren. Im weiteren Fahrverlauf beabsichtigte er dort nach links abzubiegen. Zeitgleich befuhr die 23-Jährige den Radweg der Hubert-Prott-Straße in Richtung der Bundesstraße 264. Als sie bei grünem Ampellicht für Fußgänger in den Kreuzungsbereich einfuhr, wurde sie von dem abbiegenden Auto erfasst und zu Boden geschleudert. Während der Unfallaufnahme erklärte der Pkw-Fahrer, die Radfahrerin aufgrund der Dunkelheit, des zum Unfallzeitpunkt herrschenden Regens und der nicht eingeschalteten Fahrradbeleuchtung nicht bemerkt zu haben. Bei einer Überprüfung des Mountainbikes stellten die Einsatzkräfte fest, dass an dem Zweiradrad keine Beleuchtungseinrichtung installiert war. Von dem 24-Jährigen wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 400 Euro erhoben, da er in der Bundesrepublik keinen festen Wohnsitz hat. ots Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: