Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Verkehrsunfallflucht und deren besondere Folgen Elsdorf

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Eine Verkehrsunfallflucht und deren besondere Folgen klärten Polizeibeamte am Sonntagmorgen (13.11.) in Elsdorf auf. Im Mittelpunkt der Ermittlungen steht dabei ein 16-jähriger Jugendlicher, der unerlaubt mit dem Auto seiner Eltern unterwegs gewesen war.

    Am Sonntagmorgen war um 8.45 Uhr bei der Polizei ein Hinweis auf zwei Personen eingegangen, die auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes auf der Straße "Hinter den Gärten" offensichtlich Fahrzeugteile montierten. Die eingesetzten Beamten trafen dort auf den 16-Jährigen, der sich in Begleitung eines Freundes (14) befand. Beide Personen waren damit beschäftigt, an einem Nissan Micra die vordere Stoßstange zu montieren. Auf Nachfrage gab der 16-Jährige kleinlaut zu, sich am Vorabend, ohne das Wissen seiner Eltern, deren Auto "geliehen" und damit eine "Spritztour" durchgeführt zu haben. Dabei kam er gegen 19 Uhr auf der Eifelstraße von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Gartenzaun. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern und aus Angst vor Repressalien durch seine Eltern, flüchtete er von der Unfallstelle. Bei der Begutachtung des Fahrzeugs stellte er wenig später fest, dass dieses nicht unerheblich beschädigt war. So waren die Fahrertür, der vordere linke Kotflügel, die beiden Frontscheinwerfer und der vordere Stoßfänger stark in Mitleidenschaft gezogen worden; der entstandene Sachschaden beträgt ca. 3 000 Euro.

    Nachdem der Jugendliche sein Gewissen erleichtert hatte, erklärte er weiter, dass es ihm noch am selben Abend gelungen war, über einen Bekannten in Köln die entsprechenden Ersatzteile zu besorgen. Im Verlauf der folgenden Nacht baute er zusammen mit seinem Freund die beschädigten Teile an dem Fahrzeug aus und die Ersatzteile ein. Bis auf die noch zu montierende Stoßstange waren die Arbeiten beim Eintreffen der Beamten in der Tat abgeschlossen.

    Der alarmierte und an der Örtlichkeit eingetroffene Vater des Jugendlichen wurde gebeten, seinen Sohn, sein Auto sowie die demontierten und beschädigten Fahrzeugteile abzuholen. Der Mann kam dieser Aufforderung wenig begeistert nach.

    Um 11.30 Uhr erstattete der Besitzer eines Nissan Micra auf der Polizeiwache Bergheim eine Strafanzeige, da Unbekannte in der Nacht zuvor an seinem Fahrzeug eine Fahrertür, den vorderen linken Kotflügel, zwei Scheinwerfer sowie den vorderen Stoßfänger gestohlen hatten. Es stellte sich schnell heraus, dass es sich bei dem Auto um ein bau- und farbgleiches jenes Modells handelte, dass der 16-Jährige gegen den Gartenzaun gesetzt hatte. Kleinlaut musste er auf erneute Nachfrage zugeben, nach dem Unfall ein entsprechendes Fahrzeug als Ersatzteilspender in Elsdorf gesucht und auch gefunden zu haben. Daraufhin wurde der reparierte elterliche Wagen sichergestellt; wer den Rückbau der gestohlenen Teile durchführt, bedarf derzeit noch der Klärung.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: