Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort - Zeugen gesucht Erftstadt
Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Zusammenhang mit der Aufklärung von zwei Verkehrsunfallfluchten, suchen die Ermittler der Verkehrskommissariate Mitte und Süd dringend Zeugen, die Angaben zu den jeweiligen Verursachern machen können.

    Der erste Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochnachmittag (9.11.) auf der Bundesstraße 265 n bei Erftstadt. Um 17.40 Uhr hatte ein Autofahrer (73) diese Straße in Richtung Erftstadt-Ahrem befahren. Am Kreisverkehr zur Landstraße 162 musste der 73-Jährige verkehrsbedingt anhalten. Der Fahrer eines nachfolgenden Sattelzumaschine mit Auflieger bemerkte dies offensichtlich zu spät. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden zog er nach rechts auf eine Sperrfläche und fuhr an dem Auto vorbei. Hierbei touchierte der Auflieger den Pkw allerdings auf der Beifahrerseite auf seiner gesamten Länge und verursachte Sachschaden in Höhe von ca. 6 000 Euro. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt in Richtung Euskirchen / Zülpich fort, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Polizeiliche Fahndungmaßnahmen nach dem Flüchtigen waren ergebnislos verlaufen. Nach Angaben des Geschädigten ist der Auflieger im Bereich des Kreises Euskirchen (EU) zugelassen.

    Sachdienliche Hinweise erbittet das Verkehrskommissariat Mitte, Tel. 02233 / 52-0.

    Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagmorgen (10.11.) in Hürth ereignete, wurde ein Fahrradfahrer (14) von einem Auto angefahren und verletzt. Der Unfallursacher entfernte sich unerkannt von der Unfallstelle.

    Um 7.35 hatte der Radfahrer den Fahrradweg der Bonnstraße in Richtung Sudetenstraße befahren. Im Bereich des dortigen Kreisverkehrs überquerte er die Fahrbahn der Sudetenstraße im Bereich eines kombinierten Fußgängerüberwegs / Radwegs. Hier wurde das Hinterrad seines Fahrrades von einem Auto erfasst, dessen Fahrer / Fahrerin die Sudetenstraße in Richtung Hürth-Alstätten befahren hatte. Der 14-Jährige stürzte zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu.

    Nach Angaben des Geschädigten handelt es sich dem dem flüchtigen Fahrzeug um einen blauen VW-Passat mit dem abgelesenen Teilkennzeichen BM-F.

    Hinweise erbittet das Verkehrskommissariat Süd, Tel. 02233 / 52-0.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: