Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Raubstraftat Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Opfer eines schweren Raubes wurde am frühen Samstagmorgen (5.11.) ein Passant (63) in Bergheim-Quadrath-Ichendorf. Von zwei bisher unbekannten Tätern war der Geschädigte körperlich traktiert und seiner Geldbörse beraubt worden.

    Nach einem Kneipenaufhalt hatte sich der 63-Jährige um 5.45 Uhr auf dem Nachhauseweg befunden, als er in der Straße "Auf der Helle" von beiden Tätern vor seiner Haustür angegriffen wurde. Die Täter stießen ihr Opfer zunächst zu Boden, schlugen und traten im weiteren Tatverlauf in das Gesicht des 63-Jährigen und raubten anschließend sein in der Hose getragenes Portemannaie. Anschließend flüchteten sie in Richtung Lutherstraße. Der Geschädigte, der durch den Angriff Schürfwunden und Prellungen erlitt, beschreibt die beiden Täter als ca. 20 bis 25 Jahre alt, jeweils 175 bis 180 cm groß, bekleidet mit rotem T-Shirt bzw. schwarzer Lederjacke. Einer der Männer trägt kurze/blonde Haare, der andere kurze/schwarze Haare.

    Sachdienliche Hinweise erbittet in diesem Zusammenhang das Kriminalkommissariat Bergheim, Tel. 02233 / 52-0.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: