Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Versuchter Einbruch in Juweliergeschäft Frechen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Frechen verübten am frühen Dienstagmorgen (25.10.) mehrere bisher unbekannte Täter eine Einbruchstat in ein auf der Hauptstraße gelegenes Juweliergeschäft. Zu diesem Zweck waren sie mit einem gestohlenen Audi 80 gegen die Eingangstür des Geschäfts gefahren. Die Täter machten jedoch keine Beute, da das Sicherheitsglas der Tür der Gewalteinwirkung standhielt.

    Nach Angaben eines Zeugen hatten sich ca. sechs männliche Personen gegen 4.15 Uhr dem Geschäftshaus genähert. Sie führten eine 56 x 80 cm große und 80 Kilogramm schwere Eisenkiste mit. Diesen Gegenstand stellten sie als "Rammbock", auf Ziegelsteinen erhöht, vor den Glaseinsatz der Geschäftstür. Im weiteren Tatverlauf fuhr ein Täter mit dem entwendeten Pkw frontal gegen diese Kiste, die dadurch gegen die Scheibe gedrückt wurde. Das Sicherheitsglas wurde durch die Gewaltweinwirkung beschädigt, ging jedoch nicht zu Bruch. Nachdem die Täter feststellten, dass für sie kein Einlass in das Ladenlokal entstanden war, flüchteten sie unter Mitnahme des Fahrzeugs in unbekannte Richtung. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach ihnen waren ergebnislos verlaufen.

    Der Zeuge beschreibt die Flüchtigen als Osteuropäer im Alter von ca. 19 bis 20 Jahren. Alle Personen sind etwa 185 cm groß und schlank. Sie trugen schwarze Wollmützen und dunkle Jacken.

    Um 8.00 Uhr wurde das Fluchtfahrzeug auf der Bartmannstraße festgestellt. Es war dort von den Tätern verkehrsbehindernd vor Garagen abgestellt worden. Weitere Ermittlungen führten zu dem Ergebnis, dass das Fahrzeug in der Zeit von Montag (24.10.), 21 Uhr, bis zum Zeitpunkt der Tatbegehung, von seinem ursprünglichen Abstellort in der Buchenstraße, durch die Täter entwendet wurde.

    Der Eigentümer der von den Tätern benutzten Kiste ist derzeit unbekannt. Aufgrund der Schwere des Gegenstandes ist davon auszugehen, dass er von ihnen in unmittelbarer Tatortnähe entwendet wurde. Der Gegenstand ist wie folgt beschriftet:

    Die untere Leiste der Kiste verfügt über die Aufschrift: "normo K atthage". Auf der oberen Leiste ist mit gelber Kreide entweder die Zahl "3000" oder "300R" geschrieben.

    In Zusammenhang mit der Aufklärung der Straftat fragt die Polizei:

    Wer hat die Täter beim Diebstahl des Autos in der Buchenstraße oder beim Abstellen des Pkw in der Bartmannstraße beobachtet?

    Wer hat die Täter bei Tatvorbereitungshandlungen auf der Hauptstraße und / oder bei ihrer Flucht beobachtet?

    Wo findet die beschriebene Kiste Verwendung? Wer ist der Eigentümer dieses Gegenstandes?

    Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 41, Tel. 02233 / 52-0.

    Hinweis für Medienvertreter: Ein Foto der sichergestellten Eisenkiste ist auf der Homepage der Polizei des Rhein-Erft-Kreises eingestellt und kann dort heruntergeladen werden (www.polizei-rhein-erft-kreis und weiter "aktuell" / Pressemitteilungen / 25.10.2005).


ots Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: