Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Neue Entwicklung auf dem Wohnmobilsektor? Pulheim

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Gibt es eine neue Entwicklung auf dem Wohnmobilsektor und niemand hat´s bisher bemerkt? Werden zukünftig die Sonderaufbauten der Basisfahrzeuge, bisher aus Kunststoff gefertigt, durch Holzaufbauten ersetzt? Beamte der Polizeiinspektion Nord haben am Mittwoch (12.10.) der vergangenen Woche einen solchen "Erlkönig" gesichtet und das Fahrzeug abgelichtet. Allerdings dienen die Fotos als Beweissicherung in einem Ordnungswidrigkeitenverfahren, das gegen den unverantwortlichen Fahrer (58) dieses Fahrzeugs und seiner abenteuerlichen Ladung eingeleitet wurde. Gleichzeitig untersagten die Beamten dem Mann die Weiterfahrt. Um 18.35 Uhr war der Besatzung eines Streifenwagens auf der Brauweiler Straße ein Abschleppwagen, ein sogenannter Plateauwagen, entgegen gekommen. Die Beamten trauten ihren Augen nicht, da auf der Ladefläche kein Auto, sondern ein Blockhaus mit einer Höhe von 3,4 und einer Breite von 4,0 Metern transportiert wurde. Auf der Beifahrerseite ragte die "Ladung" einen Meter, auf der Beifahrerseite 0,47 Meter über die Ladefläche hinaus. Die Fuhre war breiter als die Fahrspur, so dass der entgegen kommende Verkehr abbremsen und ausweichen musste. Bei einer anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass die Ladung zudem lediglich mit einem (!) Spanngurt (!) gesichert war; dem 58-jährigen Fahrer schien dies völlig ausreichend zu sein. Seinen spärlichen Angaben zufolge hatte er das Haus in Bedburg geladen, um es zu einem Bekannten nach Pulheim-Brauweiler zu transportieren. Eine durch das Straßenverkehrsamt erteilte Transportgenehmigung konnte der Mann nicht vorweisen. Ihn erwartet nun ein Bußgeldbescheid in Höhe von ca. 45 Euro. Hinweis für Medienvertreter: Zwei Fotos dieses Fahrzeugs sind auf der Homepage der Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis eingestellt und können dort heruntergeladen werden (www.polizei-rhein-erft-kreis.de und weiter "aktuell" / Pressemitteilungen / Datum 17.10.2005 / in der Meldung "Doppelklick" auf das jeweilige Foto). ots Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: