Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Unfallflüchtiger stand unter Alkoholeinwirkung Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Hürth ordneten Polizeibeamte am frühen Montagmorgen (27.6.)gegen einen alkoholisierten  59-Jährigen die Entnahme einer Blutprobe an. Als Fahrradfahrer hatte der Mann einen Verkehrsunfall verursacht und sich von der Unfallstelle entfernt.

    Um 0.05 Uhr hatte ein Anwohner der Straße "Am Simonishof" den 59-Jährigen beobachtet, als er in Begleitung einer Frau in Richtung Bonnstraße radelte. Im Straßenverlauf stürzte der Radfahrer ohne Fremdeinwirkung zu Boden und prallte gegen ein geparktes Auto. Der Zeuge (37) sprach den 59-Jährigen an und stellte gleichzeitig eine Beschädigung an dem Pkw fest. Mit dem Hinweis, gleich an die Unfallstelle zurückkehren zu wollen, entfernte sich der Unfallverursacher. Der 37-Jährige folgte dem Unfallflüchtigen und konnte später alarmierten Polizeibeamten daher die Wohnadresse des 59-Jährigen mitteilen. Dort durchgeführte Ermittlungen hatten zum Ergebnis, dass der Mann einen Altemalkoholtest mit einem Ergebnis von 1,80 Promille durchführte. Dies hatte für ihn die Entnahme einer Blutprobe zur Folge. An dem Pkw war Sachschaden in Höhe von ca. 900 Euro entstanden.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: