Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Wohnungseinbrüche
Geschäftseinbrüche Rhein-Erft-Kreis

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In der Zeit von Freitag (25.2., 7.00 Uhr) bis Montag (28.2., 7.00 Uhr) wurde kreisweit erneut in 15 Häuser und Wohnungen eingebrochen. Bei zwei weiteren Taten blieb es bei Versuchshandlungen. In einer Vielzahl der Fälle hatten die Täter Hebelwerkzeuge an Fenstern und / oder Terrassentüren angesetzt, um sich Einlass zu verschaffen. Erbeutet wurden Schmuckgegenstände und Bargeld.

    Die Tatorte lagen in Brühl (1 u. zwei Versuche), Pulheim (6), Frechen (1), Hürth (4), Bergheim (1), Erftstadt (1) und Kerpen (1).

    Hinweise zu diesen Straftaten erbittet das Kriminalkommissariat 41, Tel. 02233 / 52-0.

    Erneut weist die Polizei darauf hin, dass kostenlose Tipps zum Schutz vor Einbrechern die Mitarbeiter des Kommissariats Vorbeugung, Tel. 02233 / 52-0, erteilen.

    Darüber hinaus wurde im selben Zeitraum kreisweit in acht Geschäftsräume eingebrochen, zwei weitere Taten blieben im Versuch stecken. Die Tatorte lagen in Kerpen (1), Erftstadt (Versuch), Brühl (1), Elsdorf (1) und Bergheim (5 u. ein Versuch).

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: