Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Diensthund stellt Einbrecher Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Bergheim-Quadrath-Ichendorf stellte am Mittwochmorgen (16.2.) Diensthund "Falko" einen Einbrecher (31), der zuvor in ein Dienstgebäude der "Deutsche Bahn" eingestiegen war. Der 31-Jährige hatte sich der polizeilichen Festnahme durch Flucht zu entziehen versucht und sich vergeblich in Strauchwerk an einem Bahndamm versteckt.

    Um 3.05 Uhr hatte eine Anwohnerin der Frenser Straße verdächtige Geräusche im Schalterraum des Bahnhofsgebäudes vernommen und die Polizei verständigt. Eintreffende Einsatzkräfte umstellten zunächst das Gebäude und bemerkten wenig später eine männliche Person, die aus dem weitläufigen Gebäudekomplex in Richtung eines Bahndamms flüchtete. Trotz sofortiger Nacheile gelang es dem Mann, sich in dortigem Unterholz und Strauchwerk zu verstecken. Nachdem er der Aufforderung herauszutreten keine Folge leistete, wurde Diensthund "Falko" eingesetzt. Kurze Zeit später hatte der Vierbeiner den 31-Jährigen aufgespürt, der dann festgenommen werden konnte. Da der Mann angab vor der Tat Kokain konsumiert zu haben, wurde gegen ihn die Entnahme einer Blutprobe angeordnet.

    Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte sich der 31-Jährige durch das Einschlagen eines Oberlichts Zutritt in das Gebäude verschafft. Im Innern hebelte er zunächst verschlossene Zwischentüren auf. Weiterhin öffnete er gewaltsam mehrere Personalspinde. Schließlich versuchte er im Schalterraum einen 20 x 40 cm großen Tresor aus einer Wand zu stemmen. Eigenen Angaben zufolge bestreitet der 31-Jährige Straftaten, um seine Drogensucht zu finanzieren. Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: